1. Saarland

Mit 27 Schlägereien ins neue Jahr

Mit 27 Schlägereien ins neue Jahr

Saarbrücken. Rund 320 Notrufe gingen in der Silvesternacht im ganzen Saarland bei der Polizei ein. Die meisten davon kamen aus der Landeshauptstadt Saarbrücken. So teilte es das Lagezentrum der Polizei-Inspektion Saarbrücken-Stadt am Neujahrstag mit

Saarbrücken. Rund 320 Notrufe gingen in der Silvesternacht im ganzen Saarland bei der Polizei ein. Die meisten davon kamen aus der Landeshauptstadt Saarbrücken. So teilte es das Lagezentrum der Polizei-Inspektion Saarbrücken-Stadt am Neujahrstag mit. In Zahlen heißt das: 27 von landesweit 49 Schlägereien, die der Polizei gemeldet wurden, spielten sich in Saarbrücken ab, drei Personen verbrachten den Jahreswechsel im Polizeigewahrsam. Dreimal rückte die Saarbrücker Polizei wegen häuslicher Gewalt aus. Die acht Verkehrsunfälle im Stadtgebiet hatten oft mit der Witterung zu tun. Ansonsten sind die Saarbrücker Autofahrer kaum aufgefallen. Viele setzten in der Silvesternacht, in der es teils auch wieder gefährlich glatt wurde, auf öffentliche Verkehrsmittel oder Fahrgemeinschaften. So sah sich die Polizei nur in einem Fall gezwungen, einen Fahrer zur Blutprobe zu bitten und den Führerschein einzubehalten. al