Ministerium macht Pferdehalter Auflagen

Ministerium macht Pferdehalter Auflagen

Heusweiler/Lebach. Beim zuständigen Veterinäramt ist eine Beschwerde eingegangen, dass im Bereich zwischen Heusweiler und Lebach vier Pferde unter sehr schlechten Bedingungen gehalten würden. Die Beschwerdeführer gehen von Mangelernährung, fehlendem Auslauf und Gefahren für die Tiere in dem Stall aus, der sich auf einem heruntergekommenen Gelände befinde

Heusweiler/Lebach. Beim zuständigen Veterinäramt ist eine Beschwerde eingegangen, dass im Bereich zwischen Heusweiler und Lebach vier Pferde unter sehr schlechten Bedingungen gehalten würden. Die Beschwerdeführer gehen von Mangelernährung, fehlendem Auslauf und Gefahren für die Tiere in dem Stall aus, der sich auf einem heruntergekommenen Gelände befinde. Zudem fehle bei der Koppel die vorgeschriebene Abschirmung des Stacheldrahtes.Die Veterinärämter der Landkreise sind dem Umweltministerium unterstellt. Die Pressestelle des Ministeriums teilte auf Anfrage mit, dass dem Halter der Pferde bei einer Überprüfung vor Ort am 7. August mehrere Auflagen gemacht worden seien. Um welche Auflagen es sich handelt, dürfe man aus Gründen des Datenschutzes nicht mitteilen. Eine Überprüfung, ob die Auflagen auch eingehalten werden, sei bereits in die Wege geleitet. mr