| 21:30 Uhr

Fessenheim und Cattenom
Minister Jost rügt Atompolitik vonPräsident Macron

Saarbrücken. Der saarländische Umweltminister Reinhold Jost (SPD) hat den energiepolitischen Kurs des französischen Präsidenten Emmanuel Macron als zu zurückhaltend kritisiert. Er hoffe, dass es Macron mit der angekündigten Energiewende ernst meine, sagte Jost der SZ. Beim Thema Atomausstieg liege Macron „noch weit hinter seinen Möglichkeiten“. Nach der Ankündigung Macrons, das Atomkraftwerk Fessenheim im Elsass stillzulegen, müsse „konsequenterweise das Aus für Cattenom folgen“, erklärte der Minister. Seit Jahren bemüht sich Saarland um die Abschaltung des störanfälligen AKW in Lothringen. Jost kündigte „weiteren Widerstand“ an. Ein neues Gutachten zu Cattenom im Auftrag des Saarlandes und von Rheinland-Pfalz soll „in Kürze“ vorliegen. Von Frauke Scholl
Frauke Scholl

Gestern reiste Frankreichs Umweltstaatssekretär Sébastien Lecornu ins Elsass, um die Schließung von Fessenheim auf den Weg zu bringen.