Minister Joachim Rippel für Verdienste um den Sport geehrt

Minister Joachim Rippel für Verdienste um den Sport geehrt

Homburg. Im Rahmen einer Vorstandssitzung des Stadtverbands für Sport (SfS) ist Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel im Homburger Rathaus zum Ehrenvorsitzenden ernannt und so für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet worden

Homburg. Im Rahmen einer Vorstandssitzung des Stadtverbands für Sport (SfS) ist Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Joachim Rippel im Homburger Rathaus zum Ehrenvorsitzenden ernannt und so für seine besonderen Verdienste ausgezeichnet worden.Urkunde und Gratulationen Die Vorsitzende des SfS, Astrid Bonaventura, überreichte dem früheren Oberbürgermeister die Ernennungsurkunde und gratulierte ihm zu dieser Auszeichnung. Dabei zitierte sie eine Weisheit aus der Normandie: "Der erste Erfolg, das kann Zufall sein. Der zweite Erfolg, das kann Glück sein. Der dritte Erfolg wird erreicht durch Fleiß und Tüchtigkeit." Minister Rippel, der von 1989 bis 1995 Vorsitzender des SfS war, dankte für die Ehre und betonte, sich nicht um diese Auszeichnung bemüht zu haben. Er nehme sie aber aus Solidarität mit dem Stadtverband, der eine starke, aber maßvolle Stimme habe, an. Zu den ersten Gratulanten gehörten Richard Weber, der Präsident des SfS, Sportbeigeordneter Michael Forster und der Vorgänger von Astrid Bonaventura, Hennes Ecker. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung