1. Saarland

Mikrofone sind überbewertet

Mikrofone sind überbewertet

Völklingen. Der Mann, der schon alleine den Blues mit der Energie einer Dampfwalze spielen kann, hat wieder einen tollen Musiker aus seinem Freundeskreis mit nach Völklingen gebracht. Seine Mission: den Freunden der Reihe Tuesday-Station-Music (TSM) im Alten Bahnhof Völklingen kräftig einzuheizen

Völklingen. Der Mann, der schon alleine den Blues mit der Energie einer Dampfwalze spielen kann, hat wieder einen tollen Musiker aus seinem Freundeskreis mit nach Völklingen gebracht. Seine Mission: den Freunden der Reihe Tuesday-Station-Music (TSM) im Alten Bahnhof Völklingen kräftig einzuheizen. Der Wittenberger Bluesrudy, der laut TSM-Macher Christoph Gottschalk mehr Blues im linken Fuß hat als so manche Band in Armen und Beinen aller Musiker, hat als Stammgast der Reihe dieses Mal Henry Heggen mitgebracht. Ein in Florida geborener Musiker, der schon im Vorprogramm von Joe Cocker gespielt hat und inzwischen in Hamburg lebt. Und als Blues-Harper und Sänger mindestens genau so viel Dampf in seinem Blues hat, wie der Bluesrudy.Den kennen sie in Völklingen bereits bestens. Mit der kleinen roten Base-Drum und dem Hi-Hat, die er beide mit den Pedalen bedient, gibt er den Takt an. Die Gitarre spielt er meist als Schlaggitarre, die den Blues- oder Boogie-Woogie-Rhythmus in die Ohren seiner Zuhörer hämmert. Oft ist dazu zusätzlich noch ein kleines Solo zu hören.

Henry Heggen spielt die Mundharmonika mit vollem Körpereinsatz. Und virtuos. So gibt es jedes Mal, wenn er sein Instrument absetzt, Szenenapplaus. Auch stimmlich ist er ein Ass. Als er ein paar Titel gesungen hat, verblüfft er kurz vor der Pause sein Publikum vollends. Da stellt er plötzlich das Mikrofon zur Seite und beschallt den roten Kaisersaal des Alten Bahnhofs alleine mit dem Volumen seiner Stimme. Nach der ersten Zeile, die er so gesungen hat, fragt er: "Can you hear me?" Selbstverständlich wohl wissend, dass das Publikum jede Silbe und jeden Ton seines Gesangs bestens gehört hat. So nimmt er das "Yeah" des Publikums lächelnd zur Kenntnis und macht noch ein Weilchen unverstärkt weiter, ehe das Mikrofon wieder zum Einsatz kommt. Dieses Mal wieder im Zusammenspiel mit der Blues-Harp, wie die Mundharmonika in der englischsprachigen Rock- und Bluesmusik heißt.

Die Reihe Tuesday-Station-Music geht im 14-Tage-Rhythmus am übernächsten Dienstag, 6. November, weiter. Dann spielt ab 20 Uhr die Band Easy Driver im Alten Bahnhof Völklingen.