1. Saarland

Mettlacher Pokalhelden punkten beim Tabellen-Zweiten Diefflen

Mettlacher Pokalhelden punkten beim Tabellen-Zweiten Diefflen

Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat einen Punkt vom Gastspiel beim Tabellen-Zweiten FV Diefflen mitgebracht. Juri Dil schoss den SVM zunächst in Führung. In der zweiten Hälfte vergab der Angreifer dann eine Riesenchance zum Sieg.

Juri Dil hätte alles klar machen können. Zehn Minuten vor Ende der Fußball-Saarlandliga-Partie zwischen dem FV Diefflen und dem SV Mettlach stand es 1:1, als Dil frei vor dem Dieffler Tor auftauchte und abzog. Doch Diefflens Schlussmann Luca Reiter konnte den Schuss gerade noch so mit dem Fuß abwehren. Es war die größte Chance für Mettlach zum Sieg beim Tabellen-Zweiten. So blieb es beim 1:1. "Ich bin dennoch zufrieden mit dem Punkt", sagte Mettlachs Trainer Christoph Gläsner.

Es hätten allerdings drei sein können. Denn nach der Großchance von Dil wurde es in der 85. Minute noch einmal brenzlig im Strafraum der Hausherren. Diefflens Hussein Ali bekam den Ball an die Hand, die Mettlacher forderten Elfmeter, Schiedsrichter Sascha Siegwart ließ aber weiterlaufen. Wohl die richtige Entscheidung. "Sicher hätten wir uns über einen Elfmeter gefreut. Es war eine typische Szene, wo in der Bundesliga viel zu oft Strafstoß gegeben wird. Ich mache Siegwart keinen Vorwurf, dass er ihn nicht gegeben hat", meinte Gläsner.

Insgesamt überzeugte Gläsners Team in Diefflen und hatte schon nach wenigen Minuten Pech bei einem Lattenschuss von Klaus-Peter Schröder. In der 20. Minute gelang aber doch die Führung. Daniel Mohm brachte den Ball nach innen, und dort beförderte Dil die Kugel zum 1:0 ins Netz. Wenig später hätte Salvatore Frenda das 2:0 erzielen können, doch er scheiterte an Torhüter Reiter. Erst nach einer halben Stunde fanden die Hausherren ins Spiel. Diefflen hatte mehr Ballbesitz, doch der letzte Pass kam nicht an. Dies änderte sich erst nach dem Seitenwechsel. In der 47. Minute schickte Patrick Fouquet seinen Mitspieler Chris Haase steil. Der Torjäger nahm den Ball an und donnerte ihn zum 1:1 ins Netz. Danach verlief die Begegnung ausgeglichen - bis zur Großchance von Dil.