1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Zahlen für Juni: Weniger Arbeitslose im Kreis Merzig-Wadern gemeldet

Die Arbeitsmarktzahlen für Juni : Weniger Arbeitslose im Kreis Merzig-Wadern gemeldet

2525 Menschen sind im Juni im Kreis Merzig-Wadern arbeitslos gemeldet gewesen. Wie die Agentur für Arbeit mitteilt, sind das 45 weniger als im Mai. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren bei der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter 305 Arbeitslose weniger gemeldet.

Die Arbeitslosenquote lag mit 4,6 Prozent genauso hoch wie im Vormonat und 0,5 Prozentpunkte unter dem Wert des Vorjahres. Bei der Arbeitslosenversicherung waren 1215 Menschen arbeitslos gemeldet, 36 weniger als im Mai und 156 weniger als vor einem Jahr (minus 11,4 Prozent). In der Grundsicherung waren 1310 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen, neun weniger als im Vormonat und 149 weniger als im Juni 2020 (minus 10,2 Prozent). Bei der Geschäftsstelle Merzig waren 1515 Menschen arbeitslos gemeldet (minus 234 zum Vorjahr, Arbeitslosenquote: 4,4 Prozent). In der Geschäftsstelle Wadern waren es 1010 Arbeitslose (minus 71 zum Vorjahr, Quote: 4,8 Prozent).

Die Zahl der arbeitslosen Jüngeren unter 25 Jahren lag laut Agentur für Arbeit im Juni bei 239. Sie hat sich gegenüber dem Vorjahr um über ein Viertel verringert. Im Juni waren 1429 Männer und 1096 Frauen arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einem Rückgang zum Vorjahr von 8,5 Prozent bei den Frauen. Bei den Männern fiel der Rückgang mit 12,4 Prozent etwas höher aus. Rund 1000 von Arbeitslosigkeit Betroffene waren 50 Jahre und älter. Ihre Zahl hat sich gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent erhöht. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen betrug im Juni 810. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Anstieg um fast 15 Prozent.

Im Kreis Merzig-Wadern haben im Juni vier Unternehmen für 98 Beschäftigte neu Kurzarbeit angezeigt. Wie viele Beschäftigte sich tatsächlich in Kurzarbeit befinden, kann erst nach einer Wartezeit ausgewertet werden. Für den Monat Dezember 2020 liegen nun laut Agentur für Arbeit die endgültigen statistischen Daten vor. So waren in diesem Monat 412 Unternehmen und 2884 Menschen in Kurzarbeit.

Im Landkreis Merzig-Wadern wurden seit Beginn des Beratungsjahres 556 Berufsausbildungsstellen gemeldet, acht weniger als im Vorjahr (minus 1,4 Prozent). Gleichzeitig haben 276 Jugendliche die Berufsberatung genutzt, 48 weniger als im Vorjahr (minus 14,8 Prozent). Derzeit kommen auf 102 Bewerberinnen und Bewerber, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, 385 unbesetzte Ausbildungsstellen.