| 20:41 Uhr

Blues-Konzert
Woodstock-Legenden kommen nach Kusel

Canned Heat Foto: Tommy Brown
Canned Heat Foto: Tommy Brown FOTO: Tommy Brown
Kusel. Die legendären Bands Canned Heat und Ten Years After spielen im Juli in der Fritz-Wunderlich-Halle.

() Woodstock-Legenden live erleben können Besucher des Konzet mit der amerikanischen Blues-Band Canned Heat am Donnerstag, 26. Juli, in der Fritz-Wunderlich-Halle in Kusel. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.


Was die mittlerweile über ein halbes Jahrhundert alte Blues-Boogie-Band auszeichnet, ist ihr glaubwürdiger Umgang mit dem Spirit of ‘68, dessen Maximen Liebe und Frieden sie hochhalten. Der kraftvolle Sound, den Schlagzeuger Fito de la Parra und seine Truppe hochkochen, ist nach wie vor heiß genug, um jedem emporgekommenen Newcomer Respekt abzutrotzen. Dabei bestehen Canned Heat im Kern weiterhin aus den gleichen Musikern, die während der Hochphase des klassischen Rock für Furore sorgten.

In der „Canned-Heat“-Besetzung finden sich immer noch zwei Musiker, die damals in Woodstock mit dabei waren: Schlagzeuger Adolfo, genannt „Fito de la Para“, und Bassist/Gitarrist Larry „The Mole“ Taylor. Mit von der Partie sind zwei langjährige Canned-Heat-Begleiter: John Paulus und Dale Spalding aus Austin, Texas, einer der namhaftesten Harmonika-Spieler der USA.



„Ten Years After“ sind die Vorband für „Canned Heat“. Die Gruppe tourte parallel zu den Beatles durch die Lande und spielte unter anderem auch im Hamburger Starclub. Unvergessen bleibt der Auftritt der damals noch jungen Band 1969 beim Festival in Woodstock. Vor allem mit der zehnminütigen Zugabe „I’m Going Home“ spielte sich das Quartett in die Herzen.

Neben diesem legendären Song dürfen sich Konzertbesucher auf Klassiker freuen. Die Band spielt aber auch Material, das im Laufe der Jahre immer wieder von Fans gefordert wurde, bisher aber selten bis überhaupt nicht live zu hören war. Zu den Gründungsmitgliedern Chick Churchill (Keyboards) und Ric Lee (Schlagzeug) gesellen sich in der aktuellen Besetzung Sänger und Gitarrist Marcus Bonfanti sowie Bassist Colin Hodgkinson.

Gegründet wurde die Gruppe 1965. Ihr erstes Album erschien 1967 nach ihrem Auftritt beim Monterey Pop Festival. Das zweite Album Boogie with Canned Heat von 1968 war erfolgreicher und machte Canned Heat zu einer der angesagtesten Bands der Hippie- und Bluesszene an der US-Westküste. Es folgten weitere erfolgreiche Alben.

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 54,50 Euro (Sitzplatz, freie Platzwahl) und 45 Euro (Stehplatz) in allen Vorverkaufsstellen sowie unter der Ticket-Hotline (0651) 9 79 07 70.

Kaum zu glauben, aber bei Canned Heat spielen mit Schlagzeuger Adolfo und Bassist Larry Taylor auch heute noch zwei Musiker aus der Ur-Besetzung mit, die schon bei Woodstock auf der Bühne standen.
Kaum zu glauben, aber bei Canned Heat spielen mit Schlagzeuger Adolfo und Bassist Larry Taylor auch heute noch zwei Musiker aus der Ur-Besetzung mit, die schon bei Woodstock auf der Bühne standen. FOTO: Ralf Louis
Ten Years After Foto: Rob Blackham.
Ten Years After Foto: Rob Blackham. FOTO: Rob Blackham. / Rob Blackham