| 09:46 Uhr

Verkehr
Bahnarbeiter finden Bombe in Konz – Züge zwischen Trier/Konz/Perl fallen aus

(Symbolbild).
(Symbolbild). FOTO: dpa / Uwe Zucchi
Perl/Konz . In der vergangenen Nacht wurde bei Gleisbauarbeiten im Bereich der Granastraße in Konz eine 500 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden. Die Bahnstrecke zwischen Trier, Konz und Perl bleibt vorerst gesperrt. red/j.e./har

Tausende Schüler und Berufspendler müssen sich am heutigen Donnerstag auf erhebliche Beeinträchtigungen einstellen. Bauarbeiter haben laut Bundespolizei in der Nacht eine Fliegerbombe in der Nähe der Konzer Granastraße gefunden.


Der Kampfmittelräumdienst ist laut Polizei bereits vor Ort. Der Schienenverkehr auf dem Streckenabschnitt Trier - Konz-Mitte - Perl bleibt aus Sicherheitsgründen bis auf weiteres gesperrt. Zunächst wird es laut einer Eilmeldung auch keinen Schienenersatzverkehr geben. Dieser werde erst im Laufe des Tages eingerichtet.



Nicht beeinträchtigt von dem Bombenfund sind die Bahnstrecken 3140 Richtung Wasserbillig und 3230 Richtung Saarhölzbach, heißt es weiter. Dort fahren die Züge normal.

Am 11. Mai 1944 erlitt Konz die ersten schweren Bombenangriffe im Zweiten Weltkrieg, bei denen viele Menschen ihr Leben verloren. Hier gehts zu unserem Artikel aus dem Archiv. Später, etwa am 27. Mai 1944, gab es weitere schwere Angriffe.