Zertifizierte Ernährungstherapie

Weiskirchen. Im nunmehr 29. Jahr hat die Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e. V. die Hochwald-Kliniken Weiskirchen dieser Tage für ihre Kompetenz im richtigen Essen und ihrer gesicherten Ernährungstherapie ausgezeichnet

Weiskirchen. Im nunmehr 29. Jahr hat die Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e. V. die Hochwald-Kliniken Weiskirchen dieser Tage für ihre Kompetenz im richtigen Essen und ihrer gesicherten Ernährungstherapie ausgezeichnet. Die Sachverständigen der RAL-Gütegemeinschaft bescheinigten am Schluss eines strengen Prüfverfahrens den Hochwald-Kliniken erneut eine hervorragende Qualität der im Haus angebotenen Speisen und der Ernährungstherapie. Hierbei hat das Diät-Küchen- und Serviceteam zum dritten Mal die GEK-Bestbetriebe-Auszeichnung erhalten.Dank ans Küchenteam"Im Saarland sind wir das einzige Haus dieser Art, das für seine Patienten in dieser sehr aufwendigen Weise die Essensqualität sichert", sagt Bernd Rullang, Kaufmännischer Direktor der Hochwald-Kliniken, stolz. "Über diese Auszeichnung freuen wir uns sehr und danken dem gesamten Diät-Küchen- und Serviceteam, insbesondere unserer leitenden Ernährungsfachkraft Gerda Reinert, dem Betriebsleiter Küche Ralph Mergener und der Serviceleitung Rosel Lauer." Wie wichtig es für die Gäste und Patienten ist, ein qualitativ hochwertiges und gesundheitsbewusstes Speisenangebot zu garantieren, weiß Gerda Reinert aus ihrem Alltag zu berichten. "Wir stellen fest, dass eine fach- und sachgerechte Beratung zu den verschiedenen Kostformen und Diäten immer stärker nachgefragt wird. Der Gast will nicht nur sehen, was er vor sich auf dem Teller hat, sondern auch eine verständliche und transparente Information zu den Inhalten." Chefarzt Dr. Martin Schlickel, Ernährungsmediziner der Klinik, bestätigt diese Erfahrung. Seit 24. August 1981 tragen die Hochwald-Kliniken das RAL-Gütezeichen "Kompetenz richtig essen" (früher: Diät und Vollkost) als Qualitätsmerkmal. Alle zwei Jahre führt die GEK ein so genanntes Reaudit durch zur Qualitätssicherung. Bei der Erfüllung der 100 verschiedenen Qualitätskriterien, die Küche, Speiseraum und Ernährungstherapie umfassen, erfolgt eine Neuverleihung begrenzt bis zum nächsten Reaudit. Des Weiteren führt die Ernährungsberaterin Gerda Reinert alle drei Monate eine interne Qualitätskontrolle mit einem Kontrollbericht durch.Die jährlich über 6000 Patienten der Hochwald-Kliniken sind von dem ausgegebenen Essen sehr begeistert. Das geht aus einer Patientenbefragung hervor. Fragt man die Patienten, wie denn der Aufenthalt war, antworten viele: "Das Essen war klasse!" Dies ist ein Ansporn für Klinikleitung und Mitarbeiter, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen und sich stetig weiter zu verbessern. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung