Weiskirchen wartet mit neuer Internetseite auf

Weiskirchen : Neuer Internetauftritt für Weiskirchen

Die Hochwald-Kurgemeinde kooperiert bei ihrer neu gestalteten Homepage mit der Kreis-Tourismusgesellschaft.

Neuer Einsatz für Weiskirchens roten Buzzer: Zuletzt symbolisierte sein Einsatz den Zugang zum schnellen Internet, dieser Tage streichelten ihn Bürgermeister Wolfgang Hübschen und Peter Klein, Geschäftsführer der Saarschleifenland Tourismus GmbH (STG). Diesmal ging auf Knopfdruck eine Internet-Kooperation online, die als neues Angebot der STG den Internetauftritt von Weiskirchen integriert. Der heilklimatische Kurort ist damit als Erster „an Bord“. Die Gemeinden Beckingen und Perl ziehen mit und die Saarschleifenland Tourismus ist in dieser Angelegenheit bereits mit weiteren Städten und Gemeinden im Gespräch.

Klein erläuterte im SZ-Gespräch Sinn und Zweck dieses neuen Angebots, das gemeinsam von seiner GmbH und der Tourismusagentur „Land in Sicht“ umgesetzt werde. „Die Seite nutzt die Datenbänke und Module der Internetseite des Saarschleifenlandes und passt diese an die Anforderungen unter anderem von Weiskirchen an. Diese Tourismusseite ist bereits in den Internetauftritt der Hochwaldgemeinde integriert.“ Ziel sei die kontinuierliche Vernetzung der touristischen Angebote des Saarschleifenlandes mit den attraktiven Möglichkeiten des heilklimatischen Kurortes – und darüber hinaus mit denen weiterer Kommunen. Für die kooperierenden Kommunen hat diese neue Zusammenarbeit nach den Worten von Klein zum einen den Vorteil, dass die durchlässige Netzstruktur nach und nach allen interessierten Kommunen des Landkreises Merzig-Wadern Gelegenheit bietet, ihre touristischen Trümpfe im Internet auszuspielen. Und zum anderen darf sich die finanziell nicht gerade auf Rosen gebettete Gemeinde Weiskirchen darüber freuen, dass die Einrichtungskosten dieser Seiten von der STG übernommen werden.

Gerade für den zuletzt erwähnten Effekt bedankte sich Bürgermeister Hübschen ausdrücklich. „Außerdem sind wir stolz darauf, als erste Gemeinde im Landkreis dabei zu sein“, und er fuhr fort, „ist ja auch durchaus sinnvoll, dass in Sachen Tourismusförderung nicht jede Kommune für sich das Rad neu erfinden muss.“

Und wie sieht diese neue Netzzusammenarbeit im Detail aus? Frank Loth, der sich für das Saarschleifenland darum kümmert, beantwortete diese Frage unter anderem mit dem Hinweis auf die Übernachtungsbetriebe, die in diesem landesweit genutzten System dargestellt und buchbar gemacht werden. „Aber auch die verschiedenen Sehenswürdigkeiten, aktuelle Veranstaltungen oder Tourenvorschläge können über die verschiedenen Datenbanken von Weiskirchen, der Saarschleifenland Tourismus GmbH sowie der Tourismus-Zentrale Saarland gepflegt und dargestellt werden.“ Das bedeutet nach Auskunft von Loth, dass alle diese Informationen gleichlautend auf den Homepages von Kommune, Landkreis, Land und Wanderbüro Saar-Hunsrück veröffentlicht werden können, wodurch Abweichungen oder Mehrfacheingaben von vorneherein vermieden werden.

Letztlich werde durch diese neue Kooperation auch die Abwicklung von Prospektbestellungen vereinfacht. Und die technische Optimierung werde schon dadurch gewährleistet, dass sich die Darstellung aller Inhalte automatisch an das Gerät des Nutzers anpasst. Loth: „Alle Inhalte unseres Angebots werden auf Tablets oder Smartphones ebenso hochauflösend und damit hochwertig dargestellt wie auf einem großen Bildschirm.“

Mehr von Saarbrücker Zeitung