1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Verteilung von Schutzmasken in Weiskirchen beginnt am Montag

Maskenpflicht im Saarland : In Weiskirchen gibt’s Masken ab Montag

Die Vorbereitung zur Verteilung der Schutzmasken an alle Bürger der Gemeinde liefen am Wochenende auf Hochtouren.

Sehr überrascht hatte die Kommunen der Beschluss der Landesregierung zur Verteilung von Schutzmasken an die Menschen im Saarland. In Weiskirchen kamen am Samstag 35 000 dieser Masken im Rathaus an. Die mussten möglichst umgehend den Bürgern zugestellt werden, weil sie beispielsweise beim Einkaufen vom heutigen Montag an zwingend getragen werden müssen.

Bürgermeister Wolfgang Hübschen trommelte dazu Rathausmitarbeiter und Freiwillige aus den Ortsräten in der Hochwaldhalle zusammen. Im Einwohnermeldeamt waren dazu bereits zuvor alle Haushalte ermittelt und in Listen erfasst worden. Da die saarländische Landesregierung das Mindestalter für die Maskenpflcht nachträglich auf sechs Jahre gesenkt hatte, musste die Arbeit im Einwohnermeldeamt wiederholt werden.

Dazu mussten noch rund 6000 Briefumschläge besorgt werden, in die die für jeden Haushalt erforderlichen Masken in der Hochwaldhalle von den Helfern – mit gebührendem Abstand, versteht sich – gesteckt wurden. Am Montag schwärmen dann gegen 8 Uhr die Mitarbeiter in alle Ortsteile aus, um diese Umschläge mit den Masken zu verteilen. Der Bürgermeister wischte sich am Samstag während eines kurzen Gesprächs mit der SZ den Schweiß von der Stirn und lobte unter seiner Schutzmaske dankbar den Fleiß seiner Mitarbeiter und der freiwilligen Helfer, ohne die eine erfolgreiche Verteilung gar nicht zu bewältigen gewesen wäre.