1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Ungewohnte Blickwinkel auf Alltag und Natur

Ungewohnte Blickwinkel auf Alltag und Natur

Weiskirchen. Ein Querschnitt durch die Arbeiten des Fotokünstlers Christian Hans ist vom 1. November bis 31. Dezember in der Ausstellung im Haus des Gastes Weiskirchen zu sehen. "Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Male wirklich sieht

Weiskirchen. Ein Querschnitt durch die Arbeiten des Fotokünstlers Christian Hans ist vom 1. November bis 31. Dezember in der Ausstellung im Haus des Gastes Weiskirchen zu sehen. "Man sieht oft etwas hundertmal, tausendmal, ehe man es zum ersten Male wirklich sieht." Dieses Zitat von Christian Morgenstern (1871-1914) passt zu den Interpretationen des Fotografen Christian Hans, als hätte es der Dichter eigens als Motto dafür vorgesehen. In der Region aktivTatsächlich lohnt es sich, bei den Bildern des Trierer Künstlers genauer hinzusehen: Formen aus der Natur betrachtet der 57-jährige ebenso wie Gegenstände des täglichen Gebrauchs aus einem ungewohnten Blickwinkel, stellt sie in einen neuen Zusammenhang und schafft so seine ganz eigene Sicht auf die Dinge. Nun zeigt Christian Hans im Haus des Gastes in 29 ausgestellten Werken einen Querschnitt seiner Fotografien: Industriebilder mit außergewöhnlichen Perspektiven und verfremdete Nahaufnahmen oder abstrakte Lichtbilder. Als Mitglied der Gesellschaft für Bildende Kunst Trier hat Christian Hans seine Arbeiten bereits in zahlreichen Gruppenausstellungen präsentiert. Seit etwa zehn Jahren realisiert er regelmäßig auch Einzelausstellungen, vorwiegend in der Region Trier und im Luxemburger Raum. redDie Fotografien sind von montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 17 Uhr und an den Wochenenden ab elf Uhr im Haus des Gastes zu sehen. redWeitere Informationen unter der Tel. (06876) 709 37www.christian-hans.de