| 13:40 Uhr

Unbekannte laden große Menge Müll mitten im Wald ab

Weiskirchen. Von einem besonders üblen Fall von Umweltfrevel berichtete am Wochenende die Polizei in Saarburg: Wie erst jetzt entdeckt wurde, waren vermutlich in der Zeit zwischen dem 12. bis zum 15. August rücksichtslose Zeitgenossen im Zerfer Wald am Werk. Wie der zuständige Revierförster mitteilte, wurde im Bereich Hirschfelderhof (Gemarkung Zerf, etwa acht Kilometer von Weiskirchen entfernt), mitten im Wald, eine große Menge an Müll widerrechtlich entsorgt. red

Von einem besonders üblen Fall von Umweltfrevel berichtete am Wochenende die Polizei in Saarburg: Wie erst jetzt entdeckt wurde, waren vermutlich in der Zeit zwischen dem 12. bis zum 15. August rücksichtslose Zeitgenossen im Zerfer Wald am Werk. Wie der zuständige Revierförster mitteilte, wurde im Bereich Hirschfelderhof (Gemarkung Zerf, etwa acht Kilometer von Weiskirchen entfernt), mitten im Wald, eine große Menge an Müll widerrechtlich entsorgt.


An der Bundesstraße

Die Fundstelle befindet sich nach Polizeiangaben etwa 1,6 Kilometer von der dort vorbeiführenden Bundesstraße 407 entfernt. "Hierbei handelt es sich um eine derart große Menge (geschätzte 2,5 Kubikmeter), dass eine Anlieferung mittels eines Pkw alleine nicht realilistisch erscheint. Vermutlich wurde ein großer Anhänger oder gar ein Lkw dazu benutzt", heißt es von der Polizei . Abgelegt wurde nach Polizeiangaben "alles, was ein Haushalt hergibt": eine Fritteuse, Gartenmöbel, Badezimmermöbel, eine Schubkarre, ein Elektrorasenmäher, Bausschutt und vieles mehr. Bislang hat die Polizei noch keinen Hinweis auf den oder die Verursacher dieser illegale Müllablagerung in Erfahrung bringen können.



"Besonders verwerflich erscheint das Tun unter dem Aspekt, dass der oder die Täter bei ihrem Tun vermutlich an dem Walderlebnis-Lehrpfad, welcher Kinder zum verantwortungsvollen Umgang mit der Natur erziehen soll, vorbei mussten. Selbst dies ließ sie von ihrem Handeln nicht abhalten", heißt es von den Ermittlern.

Zeugen, welche verdächtige Wahrnehmungen in genannten Zeitraum im Bereich des Hirschfelderhofes gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei-Inspektion Saarburg in Verbindung zu setzen unter Telefon (0 65 81) 9 15 50.