Stück für die ganze Familie

In die Schweizer Berge entführt die Laienspielgruppe 89 Weiskirchen an diesem Wochenende mit „Heidi“. Der Vorhang zu dem Kindertheaterstück in der Hochwaldhalle hebt sich am Samstag, 8. November, und Sonntag, 9. November, jeweils um 15 Uhr.

Es ist wieder ein großes Projekt, das Heike Schramm und Vorsitzender Harald Meiers angegangen sind. "Die Jugendgruppe führt seit 14 Jahren Theaterstücke auf. Auch in diesem Jahr wollen wir den Kindern natürlich etwas ganz Besonderes bieten, ein Stück, das die ganze Familie begeistern wird", sagt Meiers. "In dem Stück wirken über 20 Kinder und Jugendliche im Alter von sieben bis 17 Jahren mit. Die Proben laufen auf Hochtouren, alle Darsteller sind mit großer Begeisterung bei der Sache und fiebern der Aufführung schon entgegen", verrät Meiers weiter. Das Bühnenbild mit einer herrlichen Berglandschaft und der Hütte des Alm-Öhis hat Frank Müller in tagelanger Arbeit gemalt. Für die Kostüme ist Mechthild Maus verantwortlich, für die Maske Pia Hero.

Die Geschichten von Johanna Spyri rund um den kleinen Dickschädel Heidi, den mürrischen Alm-Öhi und den treuen Ziegenpeter gehört zu den beliebtesten Kinderbüchern der Welt. Das Waisenkind Heidi wird zu ihrem Großvater auf die einsame Alm gebracht und soll bei ihm leben. Es fühlt sich sofort zu Hause und findet den Alm-Öhi gar nicht so griesgrämig, wie alle sagen. Am liebsten läuft es mit dem Ziegenpeter und den Geißen zu den saftigen Wiesen. Sie liebt die bunten Blumen, das Glitzern der Schneefelder und Leuchten der Gipfel. Als Tante Dete Heidi nach Frankfurt mitnimmt, bricht für das Mädchen eine Welt zusammen.

Bei der Aufführung arbeiten die Laienspieler mit dem Jugendbüro Wadern-Weiskirchen zusammen. Der Eintritt kostet drei Euro für Kinder und vier Euro für Erwachsene.