1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Sponsoren leisten Weiskircher Narren „Starthilfe

Weiskirchen : Sponsoren leisten närrische „Starthilfe“

Damit das obligatorische „Simsalabim Alaaf“ bei den bevorstehenden Gala-Kappensitzungen auch in dieser Karnevalssession wieder die Hochwaldhalle in Weiskirchen erbeben lassen kann, brauchte der Karnevalsverein Grün-Weiß-Rot 1971 Weiskirchen dringend Geld.

Die farbenprächtigen Deckenbanner in der Halle und die Uniformen ihrer Jugendgarde waren in die Jahre gekommen. Da mussten neue her. Kostenpunkt: runde 10 000 Euro. Einmal mehr bewährte sich angesichts der knappen Vereinskasse der Zusammenhalt von Menschen und Firmen im Dorf.

Um gute Ideen nicht verlegen, beschloss der Vorstand, sich bei den Unternehmen in Weiskirchen auf Sponsorensuche zu begeben. Die Vorstandsmitglieder schwärmten mit ihrer Bitte um Spenden zu persönlichen Gesprächen aus und verschickten außerdem freundliche Briefe – und siehe da: Sie engagierten sich nicht vergebens. Letztlich ließen sich 36 Sponsoren nicht lumpen, und so summierten sich ihre Spenden zum guten Schluss auf beeindruckende 7000 Euro. Die restlichen 3000 Euro gab die Vereinskasse her, und schon konnten die Banner und Uniformen bestellt werden.

Weil der Vorstand des Karnevalsverein Grün-Weiß-Rot weiß, was sich in solchen Fällen gehört, lud er jetzt Sponsoren in die Hochwaldhalle ein, um ihnen unter den prächtigen, neuen Deckenbannern und flankiert von jungen Gardetänzerinnen in ihren schmucken Uniformen den offiziellen Dank der Karnevalisten zu übermitteln. Alexander Louis hatte als Vorsitzender aus diesem Anlass noble Sponsorenurkunden anfertigen lassen, die er feierlich den Spendern von jeweils mindestens 200 Euro auf der farbenprächtig geschmückten Bühne überreichte.

Obwohl die Hochwaldhalle noch gar nicht bis ins letzte Detail dekoriert war, dominierte nicht zuletzt bei den Sponsoren der erste Eindruck, dass sie mit ihren Spenden nachhaltig zum Gelingen der diesjährigen Karnevalssession beigetragen haben. Fleißig und bis in die Haarspitzen motiviert feilten die kleinen Gardetänzer an den Choreographien ihrer Auftritte, mit denen sie bei den Gala-Kappensitzungen am 16. und 23. Februar (Karten sind nur noch für die erste Veranstaltung erhältlich) ihr närrisches Publikum begeistern wollen. Klar, dass die neuen Uniformen ihren Ehrgeiz noch weiter anstacheln. Nicht weniger als neun Tanzgruppen bietet der Karnevalsverein übrigens bei ihren diesjährigen Veranstaltungen auf.

Außerdem wird in diesem Jahr in Weiskirchen eine alte Karnevalstradition wiederbelebt: Viele ältere Jecken erinnern sich noch an die traditionellen Mackenbacher Bälle, die einst der Musikverein ausrichtete. Dieses Karnevals-Highlight lässt am 2. März der Karnevalsverein Grün-Weiß-Rot 1971 Weiskirchen wieder als Mackenball aufleben. Alexander Louis: „Nicht zuletzt mit der neu herausgeputzten Saaldekoration und den tollen neuen Uniformen unserer Jugendgarde wollen wir in diesem Jahr wieder unsere Gäste mit bester Karnevalsstimmung verwöhnen – und darauf ein dreifach kräftiges Simsalabim Alaaf!“