Simone Bühl von den Hochwald-Kliniken Weiskirchen im Porträt

Kostenpflichtiger Inhalt: Simone Bühl im Porträt : Sie bringt ihre Herz-Patienten zurück in ein gesundes Leben

Simone Bühl ist seit Juli Chefärztin der Klinik für Innere Medizin an den Hochwald-Kliniken in Weiskirchen. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Kliniken stellen wir die gebürtige Rheinland-Pfälzerin vor.

Als Notärztin opferte sie viele Jahre lang dem Rallye- und Motorrad-Sport ihre Freizeit. Aber das ist längst vorbei. Spätestens am 1. Juli dieses Jahres, als sie von Dr. Martin Schlickel die Verantwortung als neue Chefärztin der Klinik für Innere Medizin übernahm, reduzierte Dr. Simone Bühl die ihr noch verbleibende Freizeit auf das gelegentliche Radfahren.

Die SZ stellt anlässlich des 50-jährigen Bestehens der Hochwald-Kliniken in Weiskirchen die bisherige Karriere der sportlichen Ärztin vor, die mit Dr. Ramona Kiefer, neue Chefärztin der Klinik für Orthopädie und Sportmedizin, sowie Dr. Thomas Scheib, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Abteilung für Hämatologie und Onkologie, die ärztliche Leitung der Kliniken repräsentiert.

Als gebürtige Rheinland-Pfälzerin gab’s für sie nach dem Abitur nur eins: das Medizinstudium. Als fertige Internistin, Kardiologin und Notfallmedizinerin begann sie ihre berufliche Karriere an der Marienhaus-Klinik in Saarlouis. Nach der ersten Oberarztstelle in Ottweiler fokussierte sie sich zehn Jahre lang am Klinikum Saarbrücken auf die Behandlung von Patienten mit schweren Herzerkrankungen. Dort sammelte sie nicht zuletzt bei zahllosen Notarzt-Einsätzen wichtige Erfahrungen mit Herzkathetern, Defibrillatoren und anderen medizinischen Instrumenten.

Die nächste Station als leitende Oberärztin führte Bühl in die Hochwald-Kliniken. Nach inzwischen 25-jähriger Erfahrung in ihrem Fachgebiet übernahm sie dort am 1. Juli die Chefarztstelle der Klinik für Kardiologie und Innere Medizin. „Hier habe ich es vor allem mit Reha-Patienten zu tun, die schwere Herzerkrankungen hinter und die Aussicht auf ein gesundes Leben vor sich haben.“ In der Klinik für Innere Medizin stünden ihr auch zwei Betten für akute Notfälle zur Verfügung.

Darüber hinaus sei diese Klinik für alle gängigen Untersuchungen und Behandlungen der Reha-Patienten top ausgerüstet, worin sie auch die bestens ausgebildeten Teams aus Pflegekräften und Sporttherapeuten ausdrücklich einbezieht. Dr. Bühl: „Wir bieten unseren Patienten neben fachlicher Beratung bei Bedarf auch psychologische und soziale Hilfestellungen auf ihrem angestrebten Weg zurück in ein gesundes Leben.“ Bei ihrer eigenen Fortbildung lege sie aktuell einen großen Schwerpunkt auf die Psychokardiologie, um beispielsweise ihren Herzschwäche-Patienten mögliche Angstzustände oder Depressionen erfolgreich nehmen zu können.

Mehr von Saarbrücker Zeitung