1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Gäste aus Bourbonne les Bains : Seit 20 Jahren währt Partnerschaft

Gäste aus Bourbonne les Bains : Seit 20 Jahren währt Partnerschaft

Die Gemeinde Weiskirchen und das französische Bourbonne les Bains feiern im August rundes Jumelage-Bestehen in im Kurort mit  großem Programm.

Weiskirchen feiert am Wochenende, 5./6. August, zwei Jahrzehnte deutsch-französische Freundschaft. Die Grundlage für die 20-jährige Jumelage mit dem französischen Bourbonne les Bains war die langjährige Partnerschaft zwischen den Schulen beider Gemeinden. Zum 15-jährigen Bestehen reisten die Teilnehmer aus Weiskirchen vor fünf Jahren nach Bourbonne. Das runde Jubiläum wird nun in Deutschland gefeiert. Samstags treffen etwa 80 französische Freunde gegen 11 Uhr auf dem Kirchplatz in Weiskirchen ein. Um 15.30 Uhr führt die Partnerkommune das „Theater im Kurpark“ als Geburtstagsgeschenk vor. Darüber hinaus wird zwischen 16 und 17 Uhr die Ankunft des Langstreckenläufers Stéphan Guédin erwartet, der seinen Friedenslauf von Verdun nach Weiskirchen am Tag davor starten wird.

Um 17 Uhr begrüßen die Bürgermeisterin von Bourbonne les Bains, Dominque Richard Brice, und der Bürgermeister von Weiskirchen, Werner Hero, die Gäste auf dem Kurparkfestplatz. Dominique Richard Brice ist auch die Schirmherrin des Kurparkfestes, das am gleichen Wochenende in dem Hochwald Kurort stattfindet. Noémi Schröder und die Band Les Ricochets sorgen ab 20 Uhr mit einem Konzert im Parkhotel für musikalische Unterhaltung. Für die Abendveranstaltung, ist eine Anmeldung beim Partnerschaftsverein Bourbonne les Bains erforderlich. Am Sonntag um 10.30 Uhr geht das Treffen mit einem gemeinsamen Kirchgang in die zweite und letzte Runde. Die Festmesse wird vom Kirchenchor Weiskirchen mitgestaltet. Abschließend treffen sich die Freunde aus Weiskirchen und Bourbonne Les Bains wieder im Kurpark. Die französischen Gäste verabschieden sich um 16 Uhr in der Begegnungsstätte in Konfeld. Im Parkhotel in Weiskirchen wird die 20-jährige Partnerschaft in einer Fotoausstellung dokumentiert. „Partnerschaften sind für Bürger da und sind auch von Bürgern mit Leben zu erfüllen“, sagt Bürgermeister Werner Hero und hofft damit auf eine rege Beteiligung aller Gäste an dem Jubiläumswochenende.