1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Rotarier und Gourmets sammelten über 10 000 Euro für Bolivienhilfe

Rotarier und Gourmets sammelten über 10 000 Euro für Bolivienhilfe

Ein Rekordergebnis von 10 180 Euro konnten die Organisatoren des siebten Gourmet-Events in Weierweiler an die gebürtige Büschfelderin Rabea Lang, Leiterin der Schule "Monte Cristo" im bolivianischen Sucre, überweisen. Der Rotary-Club Lebach-Wadern organisiert mit der Unterstützung von Raimund Repplinger in dessen Lokal "School Kättchen" in Weierweiler jedes Jahr dieses kulinarische Ereignis, das die Besucher mittlerweile kaum mehr erwarten können. Seit Wochen ausverkauft

Ein Rekordergebnis von 10 180 Euro konnten die Organisatoren des siebten Gourmet-Events in Weierweiler an die gebürtige Büschfelderin Rabea Lang, Leiterin der Schule "Monte Cristo" im bolivianischen Sucre, überweisen. Der Rotary-Club Lebach-Wadern organisiert mit der Unterstützung von Raimund Repplinger in dessen Lokal "School Kättchen" in Weierweiler jedes Jahr dieses kulinarische Ereignis, das die Besucher mittlerweile kaum mehr erwarten können.

Seit Wochen ausverkauft

An zwei Tagen wurden die zahlreichen Gäste bei der seit Wochen ausverkauften Veranstaltung von den Köchen des Rotary-Clubs mit zahlreichen Leckerbissen verwöhnt. Schirmherr in diesem Jahr war der aus Thailen stammende Vorstand Technik des Energieversorgers EnBw, Dr. Hans-Josef Zimmer. Der unglaubliche Betrag, der auch aufgrund großzügiger Einzelspenden zustande kam, ist ein vorweihnachtliches Geschenk für die bolivianischen Kinder.

Wege aus der Armut schaffen

"Wir wollen nicht nur die Schule unterstützen, wir wollen vielmehr einen Weg aus der Armut eröffnen und die Welt ein klein wenig in Bolivien verändern", erklärt Rotary-Präsident und Mitorganisator Hubert Zimmer. Dafür brauche man gut geführte Schulen, damit Kinder und Jugendliche in Bolivien eine Zukunft haben. Mit einem Schulabschluss erhalten die Jugendlichen die Grundlagen auf ein besseres Leben und Bolivien wiederum erhält die Chance auf junge Menschen, die die Probleme im eigenen Land anpacken, sagte Zimmer.

Infos über den Verein "Bildung für Boliven e.V." bei Hubert Zimmer, Telefon (0 68 71) 73 49.