Reisefotografen berichten von der Exotik Nordafrikas

Reisefotografen berichten von der Exotik Nordafrikas

(mtn) Mit auf Entdeckertour durch Marokko nehmen Helga Bernhard und Jürgen Mai die Zuhörer ihres Vortrags am heutigen Dienstag, 14. März, um 19 Uhr in der Saarlandhalle der Hochwald-Kliniken Weiskirchen.

"Nur wenige Kilometer trennen Marokko von Europa - und doch begegnet uns jenseits des Mittelmeeres eine andere Welt: die Exotik Nordafrikas, berberische und arabische Architektur, dazu unvergleichliche Kontraste zwischen Hochgebirge, Wüste und Meer", erzählen die Referenten Bernhard und Mai. Die beiden Reisefotografen besuchten Casablanca mit der großen Moschee, Wahrzeichen und Symbol des toleranten Islams und Rabat mit den Mausoleen der Gründerväter des modernen Marokkos. Zusammen mit den Zuschauern tauchen sie ein ins lebende Mittelalter von Fes mit seinen labyrinthischen Gassen, dichtem Gedränge und orientalischem Kolorit. Dann geht es weiter zu den Zedernwäldern des Mittleren Atlas bis zu den Palmenhainen der Oase Erfoud am Rande der Sahara mit dem Erg Chebbi und seinen beeindruckenden Sanddünen. Weitere Höhepunkte der Reise sind die Todra Schlucht und das Tal des Dades. Über den Hohen Atlas geht es schließlich bis nach Marrakesch - die "Rote Perle" Marokkos, wo auf dem Platz der Gehenkten ein großes Freiluftvarieté wartet. Der Eintritt ist frei.