Rappweiler Dorffest: Bei Schlägerei drei Polizisten verletzt

Schlägerei in Rappweiler : Randalierer verletzen auf Dorffest drei Polizisten

Weiskircher attackieren Beamte. Und das ist längst noch nicht alles.

Zwei Brüder aus Weiskirchen sind am kirchlichen Feiertag Mariä Himmelfahrt (15. August) völlig ausgetickt. Nach Angaben eines Sprechers der Waderner Polizei randalierten sie am Abend auf dem Dorffest im Weiskircher Ortsteil Rappweiler. Sie sollen Aschenbecher, Flaschen, was sie zwischen die Finger bekamen, hinter den Tresen eines Bierstandes geworfen haben. Beim Schlichtungsversuch verletzten sie eine Bedienung an der Hüfte. Eine weitere bekam einen Schlag ins Gesicht ab.

Um die 26 und 32 Jahre alten, wutschnaubenden Männer zu überwältigen, waren zahlreiche Polizisten alarmiert worden. Beamte kamen gegen 21 Uhr gleich aus Wadern und Merzig. Doch davon waren die Beiden nicht zu beeindrucken. Sie schlugen weiter um sich und verletzten drei Beamte. Zum Zeitpunkt ihrer Attacke sollen die mutmaßlichen Täter sowohl betrunken gewesen sein als auch vorher weitere Drogen genommen haben. Die Nacht verbrachten sie in der Zelle, um sich auszunüchtern.

Ungeachtet dessen haben sie jetzt gleich mehrere Anzeigen am hals, unter anderem wegen Körperverletzung und – wie es im Amtsdeutsch heißt – wegen versuchter Gefangenenbefreiung. Es war nicht das erste Mal, dass die festgenommenen Weiskircher der Polizei aufgefallen waren, ergänzt ein Polizeisprecher auf Nachfrage.