Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Polizei rückt mehrmals wegen Ruhestörung aus

Weiskirchen. Zu einer massiven Ruhestörung durch laute Musik kam es laut Mitteilung der Polizei in der Nacht zum Freitag im Ortskern von Weiskirchen. red

Dadurch wurden mehrere Anwohner in ihrer Nachtruhe erheblich gestört. Nach einer ersten Ermahnung des Verantwortlichen, eines 24-jährigen Anwohners, rückten die Beamten zunächst wieder ab. Da es in der Folge erneut zu mehrfachen Beschwerden kam, schaute die Polizei wieder vorbei. Die laute Musik hörten die Beamten bereits auf der Straße. Da der unter Alkoholeinfluss stehende junge Mann sich völlig uneinsichtig gezeigt habe, sei er in Gewahrsam genommen worden. Die Zeit bis zur Ausnüchterung verbrachte er bei der Polizei . Ihn erwarten Anzeigen wegen Ruhestörung und Störung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.