Opa Ludwig hält alle in Atem

„Je oller, je doller“ heißt das neue Stück der Laienschauspieler 89 Weiskirchen. Die turbulente Komödie um eine etwas andere Geburtstagsfeier wird die Lachmuskeln des Publikums strapazieren, versprechen die Akteure.

Die Premiere am vergangenen Samstag in Thailen hat gehalten, was im Vorfeld versprochen wurde. "Ein ganz herrlicher Blödsinn hat unser Publikum begeistert", versichern die Laienschauspieler 89 Weiskirchen im Nachhinein. An diesem Wochenende führen sie ihr neues Theaterstück in der Hochwaldhalle der Kurgemeinde auf. "Je oller, je doller", heißt das Lustspiel in drei Akten von Regina Rösch. "Diese Schreiberin ist Garant für tolle Theaterstücke, bei denen kein Auge trocken bleibt. So war es denn auch", setzt Harald Meiers, der Vorsitzende der Theatergruppe noch eins drauf.

In den vergangenen Wochen wurde fleißig geprobt, jedem Darsteller und jeder Darstellerin konnte eine maßgeschneiderte Rolle zugewiesen werden, Pointen und Mimik passen jetzt. "Bei jeder Probe mussten selbst die Darsteller herzhaft lachen, denn jede Szene sorgte für arg strapazierte Zwerchfelle", nennt Meiers das Stück einen echter Knaller, denn eine Pointe jagt die andere. Die Theaterbesucher kommen auch in Weiskirchen jetzt voll auf ihre Kosten und werden Tränen lachen.

Familie Reiser steht Kopf, denn Opa Ludwig wird 75 Jahre alt. Jeden Moment können die ersten Gratulanten kommen, aber nichts ist gerichtet. Zu allem Unglück fällt Hedwig mitten in den Vorbereitungen über einen Stapel Teller und bricht sich den Arm. Selbst Opa Ludwig verschläft seinen großen Tag, aber aus gutem Grund. Er hat sich nämlich ein neues Hobby zugelegt. Fast jede Nacht funkt er mit Außerirdischen. Schließlich nimmt die Geburtstagsfeier dennoch einen feucht-fröhlichen Verlauf. Allerdings wird die vergnügte Stimmung von ewigen Streitereien der Geburtstagsgäste getrübt.

Es geht also drunter und drüber im Hause Reiser. Dazu interessiert sich ein schottischer Hobby-Ufologe für Opa Ludwig. Als letztendlich noch Außerirdische auftauchen, ist das Chaos perfekt. Aber trotz des Chaos macht Opa Ludwig immer noch, was er will, getreu dem Motto: Je oller, je doller!

Wie dieses Chaos endet, können interessierte Theaterbesucher miterleben an diesem Samstag, 1. November, um 19.30 Uhr, und an diesem Sonntag, 2. November, 19 Uhr, in der Hochwaldhalle Weiskirchen . Eintritt: sechs Euro. Karten gibt es im Vorverkauf bei der Hochwald-Touristik in Weiskirchen , bei der Aktiven Susi Sturm in Noswendel, Ahornweg 13 und an der Abendkasse.

Zum Thema:

Auf einen BlickMitwirkende sind Peter Naumann, Susi Sturm, Frank Müller, Johannes Johann, Annemie Maus, Heike Schramm, Harald Saar, Uwe Puhl, Klaudia Dickmann, Harald Meiers und Silvia Koch. eb