| 20:16 Uhr

Thailen
Engagement mit Silberner Rose gewürdigt

Die mit der silbernen Rose geehrten Mitglieder und einige der Ehrengäste (von links): Kreisvorsitzender Alois Engeldinger, MdL Dagmar Ensch-Engel, Alfred Loth (Bachem), Reimund Barth (Waldhölzbach), Petra Federspiel (Haustadt), Werner Hero (Thailen), Dieter Jacobs (Scheiden), Waltraud Meyer (Wadrill) und Viezprinzessin Sophie
Die mit der silbernen Rose geehrten Mitglieder und einige der Ehrengäste (von links): Kreisvorsitzender Alois Engeldinger, MdL Dagmar Ensch-Engel, Alfred Loth (Bachem), Reimund Barth (Waldhölzbach), Petra Federspiel (Haustadt), Werner Hero (Thailen), Dieter Jacobs (Scheiden), Waltraud Meyer (Wadrill) und Viezprinzessin Sophie FOTO: Karl-Heinz Schmitt
Thailen. In Thailen nutzte der Kreisverband der Obst- und Gartenbauer seine Versammlung für die Ehrung von Mitgliedern.

Jahreshauptversammlungen sind nicht der „Renner“ im Veranstaltungskalender von Vereinen, aber sie sind nach dem Reglement regelmäßig durchzuführen. Will man seine Versammlungen gut besucht haben, dann muss ein Vorstand mehr bieten als Rechenschaftsberichte und sonstige Regularien.


So hatte der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Merzig-Wadern gut daran getan, den Ablauf seiner jüngsten Jahreshauptversammlung um einen Lichtbildvortrag zu den schönsten Hausgärten im Landkreis und die Verleihung der silbernen Rose an verdiente Mitglieder anzureichern. Mehr als 60 Mitglieder aus den 47 Ortsvereinen des Kreises hatten sich im Gasthaus Schmitt in Thailen eingefunden, um auch drängende Belange des Verbandes zu diskutieren und nicht zuletzt um sich bei hausgemachten Kuchen untereinander auszutauschen.

Kreisvorsitzender Alois Engeldinger freute sich besonders über die Gäste aus der Politik. Neben der Landtagsabgeordneten Dagmar Ensch-Engel fanden sich Martina Holzner und Helma Kuhn-Theis sowie Ortsvorsteher Hubert Zimmer ein. Ebenso dabei war Viezprinzessin Sophie. Alle zeigten in ihren Grußworten ihre Wertschätzung für die Arbeit der Obst- und Gartenbauvereine.



Nachdem der ursprünglich vorgesehene Referent mit dem Thema „Schmetterlinge im Hausgarten“ kurzfristig absagen musste, hatte Vorsitzender Engeldinger einen nicht weniger interessanten Lichtbildvortrag vorbereitet: Fotos mit zahlreichen anregenden Ideen zur Gartengestaltung aus den schönsten Gärten des Landkreises aus den Jahren 2008 bis 2018. Wieder einmal zeigte sich, wie facettenreich und bunt sich der Landkreis innerhalb der privaten Anwesen darstellt. Und wiederholt prangerte Engeldinger die „verbreitete Unart der Schottergärten“ an. Diese seien ökologisch bedenklich, da sie den Tieren wenig Lebensraum bieten und auf Dauer auch kaum weniger pflegeintensiv.

Die „Silberne Rose des Kreisverbandes erhalten jedes Jahr besonders um die Dorfgemeinschaften und die Ortsvereine verdiente Mitglieder. Sechs an der Zahl waren diesmal eingeladen und hatten sich auch alle in Thailen eingefunden: Petra Federspiel (Haustadt), Waltraud Meyer (Wadrill), Reimund Barth (Waldhölzbach), Werner Hero (Thailen), Dieter Jacobs (Scheiden) und Alfred Loth (Bachem). Jeder von ihnen hatte sich auf unterschiedlichste Weise verdient gemacht innerhalb seines Vereines und seines Heimatortes, alle sind sie weiterhin insoweit aktiv. Für jeden gab es eine Urkunde und die obligatorische Laudatio durch den Kreisvorsitzenden, für die Damen einen Blumenstrauß. Die silberne Rose erhielten alle von Viezprinzessin Sophie.

Vorstandsneuwahlen finden satzungsgemäß erst im kommenden Jahr statt, und der Rechenschaftsbericht ging zuvor schon schriftlich mit den Einladungen an die Vereine. Deshalb waren die „Regularien“ am Ende der Versammlung schnell über die Bühne gebracht. 47 Ortsvereine mit insgesamt noch rund 3800 Mitgliedern zählt der Kreisverband derzeit und gehört damit zu den mitgliederstarken Verbänden des Landkreises. „Insgesamt ist der Trend in den Vereinen eher rückläufig, aber es gibt auch nicht wenige Ortsvereine mit wachsender Mitgliederzahl. Das zeigt, dass es an den Vereinen selbst liegt, wie attraktiv sie sich entwickeln“, betonte Kreisvorsitzender Engeldinger. Innerhalb des Angebotes des Verbandes befinden sich auch Vorträge und Seminare zur modernen und erfolgreichen Vereinsführung.