| 20:01 Uhr

Neue Schulleiterin
Neue Schulleiterin für Eichenlaubschule

Eine Schultüte zum ersten Schultag an der Eichenlaubschule gab es für die neue Schulleiterin Rita Dibos vom kommissarischen Rektor Patric Neumeyer, der nunmehr in der Schulleitung abgelöst wurde.
Eine Schultüte zum ersten Schultag an der Eichenlaubschule gab es für die neue Schulleiterin Rita Dibos vom kommissarischen Rektor Patric Neumeyer, der nunmehr in der Schulleitung abgelöst wurde. FOTO: Erich Brücker
Weiskirchen. Rita Dibos tritt in Weiskirchen die Nachfolge des langjährigen Rektors Günter Peifer an. Jetzt wurde sie in ihr neues Amt eingeführt.

Ein schöner Anlass für die Eichenlaubschule in der Kurgemeinde: Wenngleich es schon länger gemunkelt wurde, seit Mittwoch steht es nun endgültig fest. Die Gemeinschaftsschule in Weiskirchen hat mit Rita Dibos eine neue Leiterin. Christina Zöllner-Henrich sowie Gudrun Harig, die Vertreterinnen des Kultusministeriums, Patric Neumeyer, der bisher kommissarisch die Schulleitung wahrgenommen hatte, alle Kolleginnen und Kollegen, Bürgermeister Werner Hero sowie der alte Schulleiter Günter Peifer, seit Juni letzten Jahres im Ruhestand, haben im Rahmen einer Feierstunde die neue Schulleiterin in ihr Amt eingeführt.


„Unsere Glückwünsche gelten der gesamten Schulgemeinschaft, die eine lange Abstinenz mit Bravour gemeistert hat und die nunmehr zu Recht mit einer solch tollen Schulleiterin belohnt wird“, sagte Zöllner-Henrich, die der neuen Schulleiterin fortschrittliche, kompetenzorientierte und nachhaltige pädagogische Arbeitsweise bescheinigte.

Nach dem Studium der Fächer Germanistik und Politikwissenschaften an der Universität Trier war die bischöfliche Realschule Koblenz ab September 1987 ihre erste Stelle. Fünf Jahre später wechselte Dibos aus familiären Gründen nach Mayen an die Albert-Schweitzer-Realschule, 1999 folgte der Wechsel an die Regionale Schule Thalfang, womit ein Trend Richtung Saarland seinen Weg nahm. 2001 kehrte Dibos der Pfalz den Rücken, übernahm ihre Lehrtätigkeit an der damaligen ERS Merzig.

Ihr Talent blieb im Saarland nicht lange verborgen, sie wurde in die Aufgabenerstellungskommission im Fach Deutsch berufen, 2008 übernahm sie in Merzig die Fachleitung für Deutsch. Im September 2014 hat sie die Stelle der zweiten stellvertretenden Schulleiterin und Didaktikleiterin an der Christian-Kretzschmar-Schule eingenommen. Im Oktober 2017 folgte ihre Beförderung zur Konrektorin an der Gemeinschaftsschule.

„Mit Beginn der Lehrer-Tätigkeit wurde Ihnen eine hohe Fachlichkeit, ein bemerkenswertes Einführungsvermögen, erzieherisches Wirken und ein sehr ungewöhnliches Engagement in verschiedenen Ebenen des Schullebens bescheinigt“, sagte die Vertreterin des Kultusministers. Das alles habe sie mit der notwendigen Ruhe, einer immer positiven Einstellung zu den anvertrauten Kindern und mit einer guten Beziehung zu den Eltern erledigt.



„Wir übergeben Ihnen mit gutem Gefühl eine Schule, die von Günter Peifer gut aufgestellt und in der Interimszeit von einem kompetenten und hochmotivierten Lehrerkollegen verwaltet wurde“, betonte Zöllner-Henrich. Für eine Pädagogin aus Leidenschaft, die mit Elan anpacken kann und bereit ist, Verantwortung zu übernehmen, erhalte Dibos jetzt eine Schule mit erfahrenem und aufgeschlossenem Kollegium.

Ihr Dank galt Patric Neumeyer, der die Schule seit der Verabschiedung von Günter Peifer als Ein-Mann-Betrieb bestens geführt und verwaltet habe. „Pensionär“ Peifer zeigte sich erfreut darüber, dass für seine Nachfolge die richtige Wahl getroffen worden sei und wünschte Dibos, mit viel Herzblut an die Schulleitung heranzugehen.

Bürgermeister Werner Hero versicherte der neuen Schulleiterin, dass sie ein wohl bestelltes Haus übernehme und bot ihr eine gute und harmonische Zusammenarbeit an, zumindest für die Zeit, die er noch im Amt sei. „Ich habe nach 16 Jahren einen Neuanfang gewagt und habe wohl mit meiner Bewerbung für die Schulleitung an der Eichenlaubschule die richtige Entscheidung getroffen. Seit dem ersten Tag bin ich gut aufgenommen worden, fühle mich wohl im Kreise des Kollegiums. Die Schule und die Lehrerschaft hat eine gute Atmosphäre“, bedankte sich die neue Schulleiterin bei allen Gratulanten und dem Lehrerkollegium, das die Feierstunde mit einem Ständchen musikalisch begleitete.