1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Meterhohe Flammen in Kell am See: Auto und Gartenhaus brennen

Feuer in Kell am See : Auto und Gartenhaus brennen nieder

Der Brand eines Gartenhauses hat am Montag zu einem großen Feuerwehreinsatz in Kell am See geführt. Auch das angrenzende Wohnhaus wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Riesige Rauchsäule über Kell am See: Am Montagabend um 19.30 Uhr kam es in der Dammstraße zu einem größeren Einsatz für die Feuerwehr.

Nach Angaben der Wehr standen ein unter zwei Bäumen abgestelltes Auto sowie ein großes Gartenhaus lichterloh in Flammen. Durch die anhaltende Trockenheit breitete sich das Feuer in Sekundenschnelle über die zwei Fichten bis in die obersten Kronen auf mehr als zehn Meter Höhe aus.

Weiterhin verbrannten eine große Rasenfläche und ein Trampolin. Auch ein daneben stehendes Wohnhaus wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. Der Rauch war aus mehreren Kilometern Entfernung über dem Hochwaldort zu sehen.

Unter schwerem Atemschutz machten sich mehrere Löschtrupps daran die Flammen zu bändigen. Immer wieder knallte es laut, wenn die Reifen des Fahrzeugs platzten. Noch bevor die Einsatzkräfte mit dem Löschen begannen, fiel das brennende Gartenhaus in sich zusammen. Das Auto brannte vollständig aus. Mit massivem Wasser- und Löschschaumeinsatz konnten die Flammen schließlich gelöscht werden. Es entstand großer Sachschaden. Was den Brand auslöste, ist derzeit noch unklar.

Im Einsatz waren Feuerwehrkräfte aus Kell am See, Mandern, Waldweiler, Schillingen, Heddert und Reinsfeld. Weiterhin waren das Deutsche Rote Kreuz und die Polizei aus Hermeskeil vor Ort.