1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Lauers Gegner heißen künftig Green Bay und Nashville

Lauers Gegner heißen künftig Green Bay und Nashville

Hasborn. Am Samstag um 11 Uhr hob er ab. Von Frankfurt aus ging's für Peter Lauer direkt nach Florida. Dort wird der 21-Jährige aus Weiskirchen bis Juni 2010 an der University of North Florida in Jacksonville Betriebswirtschaftlehre studieren. Damit wird Lauer auch seinem Klub, dem Fußball-Oberligisten SV Hasborn fehlen

Hasborn. Am Samstag um 11 Uhr hob er ab. Von Frankfurt aus ging's für Peter Lauer direkt nach Florida. Dort wird der 21-Jährige aus Weiskirchen bis Juni 2010 an der University of North Florida in Jacksonville Betriebswirtschaftlehre studieren. Damit wird Lauer auch seinem Klub, dem Fußball-Oberligisten SV Hasborn fehlen. In seinem letzten Spiel für die Mannschaft vom Schaumberg war er vergangene Woche am Montag noch der Mann des Tages. Durch den 2:1-Sieg in Hauenstein kletterten die Rot-Weißen vom vorletzten auf den zwölften Platz. Der erst zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselte Lauer erzielte mit einem 20-Meter-Schuss in der 66. Minute den Führungstreffer für Hasborn. "Den Ball habe ich wirklich optimal getroffen", freute sich Lauer. Zudem bereitete er das 2:0 durch Jörg Feid in der 77. Minute vor. Auch in den USA will Lauer Fußball spielen. Statt nach Hauenstein oder Mechtersheim geht es für Lauer dann nach Green Bay oder Nashville. "Da müssen wir schon richtig weite Entfernungen zurücklegen, teilweise auch mit dem Flugzeug", erzählt Lauer. Seine künftigen Mitspieler kommen überwiegend aus den USA, aber auch aus Argentinien, Guatemala oder Trinidad & Tobago. "Ich hoffe, dass ich gleich spielen werde. Momentan bin ich recht gut drauf", grinst Lauer. Schon am 20. August steht das erste Vorbereitungsspiel seines neuen Teams in Savannah (Bundesstaat Georgia) an. "Ich bin gespannt, wie das alles ablaufen wird", sagt Lauer. sem