1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Künstler vermischt Realismus und Abstraktion

Künstler vermischt Realismus und Abstraktion

Träume und Poesie will Künstler Jean-Claude Fédy mit seinen Bildern ausdrücken, die von Samstag, 1. April, bis Freitag, 30. Juni, im Haus des Gastes in Weiskirchen zu sehen sind. "Photographismes" nennt er seine Werke, sie entstehen aus Fotos, die er mit Hilfe von Computern bearbeitet. Foto und Malerei werden dabei durch Überlagerung gemischt und der Künstler erhält ein Werk seiner eigenen Vorstellung. Die so erzeugte Mischung aus Realismus und Abstraktion kann von jedem unterschiedlich interpretiert werden.

Fédy stammt aus der französischen Stadt Gap, mittlerweile verbringt er seine Zeit jedoch hauptsächlich in Saarbrücken oder dem Elsass. Der Rentner war Kunstlehrer, und nachdem er in Andorra, Wien, Landau, Marokko und Paris gelehrt und gelebt hatte, beendete er seine berufliche Laufbahn am Deutsch-Französischen Gymnasium in Saarbrücken. Dort entwarf er mit seinen Schülern anlässlich der Gedenkfeier der Deutsch-Französischen-Verträge Briefmarken, die im Bundestag in Berlin ausgestellt wurden.

Seine Bilder sind montags bis freitags, jeweils von 8.30 Uhr bis 17 Uhr, sowie sonntags von 14 Uhr bis 16 Uhr, zu sehen.

Weitere Informationen bei der Hochwald-Touristik unter www.weiskirchen.de oder per Tel. (0 68 76) 7 09 37.