Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Konflikte lösen kann man lernen

Nicole Koch, Marius Wahlen, Luis Jost, Tim Groß, Raphael Koch (von links). Foto: Koltes
Nicole Koch, Marius Wahlen, Luis Jost, Tim Groß, Raphael Koch (von links). Foto: Koltes FOTO: Koltes
Weiskirchen. Auch auf dem Pausenhof oder im Klassenzimmer gibt es immer wieder mal Krach. Wie man Streit schlichtet oder am besten verhindert, das lernten die Schüler der Mediations-AG an der Weiskircher Grundschule. red

Wo Menschen miteinander umgehen, kommt es auch hier und da mal zu Streitigkeiten. Davon bleiben auch die Schulen nicht verschont. Denn gerade hier verbringen viele Kinder auf engem Raum viele Stunden miteinander. Streit schlichten beziehungsweise Streit vermeiden ist daher ein wichtiges Thema für die Schulen. Seit mehreren Jahren gibt es an der Grundschule Weiskirchen eine Mediations-AG. Im Rahmen dieser Arbeitsgemeinschaft lernen die Schüler unter der Anleitung von Lehrerin Nicole Koch, wie man Streit schlichtet und was man tun kann, dass es erst gar nicht zu einem Streit kommt. Im ersten Halbjahr 14/15 haben vier Jungen der Klassenstufe 3 diese Ausbildung absolviert und dürfen fortan als Mediatoren an der Grundschule Weiskirchen tätig sein. Schulleiter Matthias Koltes gratulierte den Schülern zu ihrem erfolgreichen Abschluss und überreichte ihnen als Anerkennung eine Urkunde und ein Buchgeschenk.

Seit diesem Schuljahr ist die Grundschule Weiskirchen offiziell eine "Mediationsschule". Das bedeutet: Alle Lehrpersonen befassen sich mit diesem wichtigen Thema, unter anderem im Rahmen von Pädagogischen Tagen und während einer Projektwoche. Sie findet in der zweiten Märzhälfte statt.