1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Kleine Hexe wirbelt über die Bühne

Kleine Hexe wirbelt über die Bühne

Die Laienspielgruppe 89 Weiskirchen führt in Zusammenarbeit mit dem Jugendbüro Wadern-Weiskirchen am Samstag, 7. November, und Sonntag, 8. November, jeweils 15 Uhr, in der Hochwaldhalle Weiskirchen das Theaterstück „Bibi Blocksberg“ auf. Der Eintritt kostet für Kinder drei Euro und für Erwachsene vier Euro, Karten gibt es nur an der Tageskasse.

"Das Stück wurde von mir auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen geschrieben. Es erzählt die Abenteuer der kleinen Hexe Bibi. Die Kleine mit den blonden Haaren wirbelt über die Bühne und wird mit ihren Hexereien sicherlich die Halle zum Toben bringen", berichtet der Vorsitzende der Gruppe, Harald Meiers. "In diesem Stück wirken 22 Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 18 Jahren mit. Zusätzlich führt eine Tanzgruppe, passend zum Thema, einen ganz tollen Tanz auf. Die Proben laufen auf Hochtouren, alle Akteure sind mit großer Begeisterung bei der Sache und fiebern der Aufführung schon entgegen", so Meiers weiter.

Mit einem aufwendigen Bühnenbild mit dem Haus der Familie Blocksberg, dem Bürgermeisteramt, einem Hexenhaus und dem Blocksberg wird eine tolle Atmosphäre mitten in die Hochwaldhalle gezaubert.

Stimmungsvolles Bühnenbild

"Dafür hat unser Künstler Frank Müller gesorgt, der die Besucher in jedem Jahr mit einem wunderschönen Bühnenbild erfreut", erklärt der Vorsitzende. "Lustige Dialoge tun ein Übriges zu einem gelungenen Gesamtkonzept. Es ist ein Theaterspektakel für die ganze Familie, das man unbedingt erleben sollte." Zum Inhalt: Niemand glaubt in der Schule, dass Bibi Blocksberg tatsächlich hexen kann. Trotz Verbotes ihrer Mutter beweist sie den anderen Schülern, dass sie hexen kann. Aber Bibi bekommt durch ihre Hexereien große Probleme.

Im zweiten Teil wird Bibi von Dieben entführt. Sie verlangen vom Bürgermeister und von Bibis Mutter ein Lösegeld . Ob diese das Lösegeld zahlen kann und ob Bibi bald wieder frei kommt, das erfährt man während des Stücks.

Bibi, Schubia und Flauipauie essen für ihr Leben gerne Eis. Da dies aber auf die Dauer doch zu teuer wird, hexen sie sich eben ihre eigene Eismaschine und laden alle Kinder der Stadt zum Eisessen ein.

Und erneut gibt es Scherereien. Welche, das wird im Theaterstück verraten . . .