| 20:27 Uhr

Jugendarbeit
Kleine Fußballer mit riesengroßen Herzen

Eine fröhliche Mannschaft: Die G-Jugend des SV Weiskirchen Konfeld vor der Weihnachtsfeier mit ihren Trainern Peter Meier, Bernd Großmann und Oliver Linnenbach  (von rechts).
Eine fröhliche Mannschaft: Die G-Jugend des SV Weiskirchen Konfeld vor der Weihnachtsfeier mit ihren Trainern Peter Meier, Bernd Großmann und Oliver Linnenbach  (von rechts). FOTO: Dieter Ackermann
Weiskirchen. Seit Gründung der Jugendspielgemeinschaft (JSG) Weiskirchen-Konfeld engagieren sich die jüngsten Fußballer der JSG durch eine jährliche Spendenaktion für die Kinderkrebshilfe in Köln.

Rote Wangen, verschwitzte Haare und eine etwas ruhigere Gangart – so sieht das immer aus, wenn die G-Jugend des SV 1926 Weiskirchen-Konfeld in der Hochwaldhalle ihr Fußball-Training beendet. Dann geht’s flugs in den schicken Trainingsanzügen auf den Heimweg. Nicht so diesmal: Heute steht nämlich die kleine Weihnachtsfeier an, in der sich die Jungen und Mädchen des quicklebendigen Teams passend zur Jahreszeit beschenken lassen möchten.


Zur guten Tradition der Jugendmannschaften des Vereins gehört es aber bei diesem Anlass auch, dass die Väter und Mütter der kleinen Kicker eine Spende zugunsten der Kinderkrebshilfe Köln in das herumgereichte Sparschwein stecken.

Diese freiwillige Spende zur Unterstützung von Kindern, die sich nicht im Nachwuchssportlerkreis des SV 1926 Weiskirchen-Konfeld wohlfühlen können, organisierten die Jugendtrainer Wolfgang Hübschen, Christoph Fischer und Norbert Uder erstmals im Jahr 2005 anlässlich der Weihnachtsfeier ihrer damaligen E-Jugend. Zehn Jahre lang hielten die E- bis einschließlich der A-Jugend-Mannschaften zunächst der Jugendabteilung des SV Weiskirchen 1926 und dann ab 2016 der Jugendspielgemeinschaft Weiskirchen-Konfeld an dieser schönen Tradition fest.



Seit 2016 organisieren die G- bis E-Jugend-Mannschaften diese Sammelaktion für einen wirklich guten Zweck. Heute, ein Jahr später, sammeln die jüngsten Fußballer – Jungen und Mädchen – der G-, F- und E-Jugend erstmals unter der Federführung des neuen Vereins als „Jugendabteilung des SV 1926 Weiskirchen-Konfeld“ Spenden für die Kinderkrebshilfe Köln.

Der Erfolg dieser Spendenaktion kann sich ohne Zweifel sehen lassen: Weit mehr als 2000 Euro kamen bislang für die in Köln beheimatete Hilfsorganisation zusammen.

Über diese guten Taten hinaus lassen es sich aber auch die heute aktiven Nachwuchskicker selbst bei ihrer Weihnachtsfeier gut gehen. Pizzen und Limo lassen den vorangegangenen „Trainingsstress“ schnell vergessen. Dann verteilen die Jugendtrainer Bernd Großmann, Peter Meier und Oliver Linnenbach unter ihren Spielerinnen und Spielern schicke Kapuzenjacken mit Vereinslogo und individuellen Namen-Initialen. Und klar: Mit Süßigkeiten gut gefüllte Weihnachtstüten gibt es schließlich auch noch.

Aber auch die Eltern der Kleinen haben zusammengelegt und mit dem Geld kleine Weihnachtsüberraschungen für die drei Trainer erstanden. Damit loben und bedanken sie sich ausdrücklich für den sportlichen Einsatz der Trainer, die selbst bei spannenden „Meisterschafts“-Spielen stets die richtige Ansprache finden.

Eine Mutter schildert der SZ dies so: „Während andere Trainer ihre kleinen Kicker nach spielerischen Fehlern manchmal unmöglich anbrüllen, gehen unsere Trainer ruhig, gelassen und freundlich auf die Knirpse zu – der Ton macht schließlich die Musik.“