Karsten Kiefer ist neuer SPD-Vorsitzender

Karsten Kiefer ist neuer SPD-Vorsitzender

Weiskirchen. "Die Gemeinde Weiskirchen braucht eine starke SPD, damit in unserer Gemeinde endlich wieder eine bürgerfreundliche und konstruktive Politik gemacht wird", erklärte zum Abschluss der Versammlung der Weiskircher Sozialdemokraten der 39-jährige Karsten Kiefer aus Rappweiler-Zwalbach

Weiskirchen. "Die Gemeinde Weiskirchen braucht eine starke SPD, damit in unserer Gemeinde endlich wieder eine bürgerfreundliche und konstruktive Politik gemacht wird", erklärte zum Abschluss der Versammlung der Weiskircher Sozialdemokraten der 39-jährige Karsten Kiefer aus Rappweiler-Zwalbach.Kiefer wurde zuvor mit großer Mehrheit zum neuen Vorsitzenden der SPD in der Gemeinde Weiskirchen und damit zum Nachfolger von Bernd Rauls gewählt. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Gemeinderat, Christof Adams aus Konfeld, bleibt stellvertretender Gemeindeverbandsvorsitzender und erhielt ebenfalls ein großes Vertrauensvotum durch die anwesenden Mitglieder.

Raymond Greuter (Rappweiler-Zwalbach) wurde in seinem Amt als Kassierer bestätigt. Andreas Leroux (Rappweiler-Zwalbach) nimmt künftig die Aufgaben des Schriftführers wahr, während der neue Vorsitzende Karsten Kiefer als Internetbeauftragter und Daniel Holz als Beauftragter für die Öffentlichkeitsarbeit fungieren sollen. Als Beisitzer wurden Elfriede Huppert (Konfeld), Reinhard Treitz (Weiskirchen), Dirk Reinert (Konfeld), Engelbert Gehentges (Konfeld) und Harald Schöner (Thailen) gewählt.

Die SPD-Arbeitsgemeinschaften AsF (Frauen), AfA (Arbeitnehmer) und AG 60+ (Senioren) haben künftig ebenfalls Vertreter im Weiskircher SPD-Gemeindeverbandsvorstand: AsF-Vertreterin Helene Michely (Konfeld), AfA-Vertreter Wolfgang Leber (Weiskirchen) und AG 60+-Vertreter Bernd Holz (Rappweiler-Zwalbach). Kassenprüfer sind Franz-Josef Kaspar (Weiskirchen) und Klaus Huppert (Konfeld). "Der neue SPD-Vorstand setzt sich aus einer guten Mischung von jungen und bewährten Kräften zusammen", betonte der neue Vorsitzende und fügte hinzu: "Es ist mir sehr wichtig, dass sich Mitglieder aller Ortsvereine im neu gewählten Vorstand einbringen."

Vor der Vorstandswahl hatte SPD-Fraktionsvorsitzender Adams ausführlich über die aktuelle Gemeindepolitik informiert und dabei auf die sozialdemokratischen Alternativen zur schwarz-gelben Gemeinderatsmehrheit hingewiesen. Kurz ging Adams auch auf den Bruch der Jamaika-Koalition auf Landesebene ein, der unter den Anwesenden ohnehin ein Gesprächsthema war. Als wichtigste eigene Aufgabe sieht die Weiskircher SPD allerdings eine gute Kommunalpolitik.

"Wir werden unsere Arbeit in den kommenden Jahren an den Interessen der Menschen in der Gemeinde orientieren", verspricht der neue SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende. Dazu werde man ein offenes Ohr für die Bevölkerung in allen Ortsteilen haben. Jeder Bürger könne sich mit Fragen, Hinweisen und Anregungen gerne an den Vorstand wenden, schloss Kiefer seine Ausführungen. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung