| 20:34 Uhr

Mitlosheim
Für guten Zweck aufs Christkind gewartet

 Bei der Kinderhilfe St. Maria wurde die großzügige Spende übergeben (von links): Kevin Mohm, Jürgen Bolldorf, Philipp Kaspar, Alexander Orth, Lukas Enzweiler und Dominik Jung.
Bei der Kinderhilfe St. Maria wurde die großzügige Spende übergeben (von links): Kevin Mohm, Jürgen Bolldorf, Philipp Kaspar, Alexander Orth, Lukas Enzweiler und Dominik Jung. FOTO: Kinder- und Jugendhilfe St. Maria
Weiskirchen. Junge Interessengemeinschaft aus Mitlosheim sorgte mit einer Spende für strahlende Gesichter bei der Kinderhilfe.

Große Freude herrschte vor wenigen Tagen bei der Kinderhilfe St. Maria in Weiskirchen. Eine Interessensgemeinschaft junger Leute aus Mitlosheim unter Initiator Dominik Jung überreichte den Erlös aus einer Benefizveranstaltung an den seit Jahrzehnten in Weiskirchen ansässigen Jugendhilfeträger. 650 Euro spendeten die jungen Erwachsenen sowie mehrere Softfußbälle, die sogleich für große Freude bei den vollstationär untergebrachten Jugendlichen in Weiskirchen sorgten. „Jetzt können wir auch im Winter in der Aula und auf den Gängen Fußball spielen“, sagte ein elfjähriger Junge voller Begeisterung.


Die Mitlosheimer Gruppe organisierte einen Tag unter dem Motto „Warten aufs Christkind“, um Kindern und Erwachsenen am Heiligabend die mitunter quälend lange Wartezeit auf die Bescherung zu verkürzen. Diese Veranstaltung erfreute sich in Mitlosheim einst großer Beliebtheit – und so hat die Gruppe diesen ebenso wichtigen wie schönen Termin in den Räumlichkeiten des Jugendclubs Mitlosheim wieder ins Leben gerufen. Und später am Abend ging es dann im Kreise Jugendlicher und jung Gebliebener feucht-fröhlich weiter. „Die Veranstaltung kam - trotz einer mehrjährigen Pause – wieder sehr gut bei den Mitlosheimer Bürgern an – es soll nicht die letzte dieser Art gewesen sein“, verriet Dominik Jung. „Und wenn man mit dem Erlös etwas Gutes tun kann, macht die Arbeit umso mehr Freude.“

Jürgen Bolldorf, Leiter der Kinder- und Jugendhilfe, bedankte sich herzlich bei der Gruppe junger Männer, die sich an einem Tag wie dem Heiligen Abend für andere einsetzen und den Erlös spenden. „Es ist schön zu spüren, dass wir in den Herzen und den Lebensrealitäten junger Menschen vorkommen, dass sie an uns denken.“ Mit dem Geld werden in der Kinder- und Jugendhilfe Freizeitaktivitäten, Anschaffungen außerhalb des üblichen Budgets und Vereinsmitgliedschaften der in Weiskirchen lebenden Kinder und Jugendlichen unterstützt.



Alexander Orth, der sich an der Organisation beteiligte, überwies das Geld als Mitarbeiter der Sparkasse Merzig-Wadern auch pünktlich, so dass der Abend der Spendenübergabe dann schnell zum gemütlichen Teil übergehen konnte. Mit Interesse verfolgten die jungen Männer das vielfältige Engagement der Kinder- und Jugendhilfe St. Maria und wussten ebenfalls viel aus der Jugend- und Vereinsarbeit in Mitlosheim zu berichten.

„Ich kann junge Menschen nur dazu ermuntern, sich am Beispiel der Jungs aus Mitlosheim zu orientieren“, sagte Jürgen Bolldorf, der abschließend sagte: „Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass diese stolze Summe zusammengekommen ist“.

Es zeige, dass der Zusammenhalt in den Dörfern des Hochwaldraumes funktioniere. Es sei den Initiatoren in Mitlosheim zu wünschen, dass die Veranstaltung „Warten aufs Christkind“ eine Initialzündung für weitere Aktivitäten in Mitlosheim darstelle. Das Bestreben danach – und auch die Bereitschaft dazu – strahlte die Gruppe der Veranstalter jedenfalls aus.

(tth)