| 00:00 Uhr

Jugendkirche „Mia“ bittet bei Wettbewerb um Klicks im Internet

Jetzt voten für „Mia“! Foto: Bistum
Jetzt voten für „Mia“! Foto: Bistum FOTO: Bistum
Rappweiler. red

Um ein paar Klicks im Internet bitten derzeit die jungen Leute von "Mia", der Jugendkirche des Dekanates Losheim-Wadern. Die Jugendlichen haben ihr Projekt einer jungen Kirche mit neuen Gottesdienstformen, Projekten, Freizeiten und anderen Aktivitäten zu einem Wettbewerb angemeldet.

Das evangelische Monatsmagazin "chrismon" sucht die "chrismon Gemeinde 2015". Der Förderwettbewerb, an dem bundesweit rund 100 Gemeinden teilnehmen, ist ökumenisch offen. Auf die Teilnehmer warten Fördergelder von über 10 000 Euro.

Seit Tagen sind die jungen Leute von "Mia" dabei, im Internet für ihr Projekt abzustimmen. Denn dort, unter "www.chrismongemeinde.de“ , wird entschieden, wer den Publikumspreis erhält. Pro Tag und Gerät darf einmal abgestimmt werden. Dazu bitten die jungen Leute aus dem Team der Jugendkirche um Unterstützung. Michele Soulier aus Bachem würde gerne einen der Preise für die Jugendkirche gewinnen, weil man damit die Anschaffung von Sitzsäcken fördern könnte. Alina Völker aus Bergen bittet um Unterstützung "weil ,Mia' die Zukunft der Kirche ist". Julian Hanowski aus Losheim und Nils Schmidt aus Losheim freuen sich über die "jugendbezogenen" Gottesdienste, die jeden ersten und dritten Sonntag im Monat angeboten werden. Das müsse weiter unterstützt werden. Pastoralreferent Torsten Hoffmann und Gemeindereferent Jörg Mang sehen gute Verwendung für Gelder bei der Einrichtung eines Jugendraumes hinter der Kirche.

So kann man den jungen Leuten von "Mia" beim Wettbewerb helfen: Im Internet die Seite "www.chrismongmeinde.de“ besuchen und für "Mia" abstimmen. Das kann man bis zum 31. März tun. "Mia" ist der einzige Bewerber aus dem Kreis.