1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Investitionen in Corona-Zeiten: Café Louis hat gründlich umgebaut

Neueröffnung : Der Umbau im Café Louis in Weiskirchen ist abgeschlossen

Das Café Louis in Weiskirchen ist während der vergangenen Wochen gründlich saniert worden. Seit Mittwoch ist es wieder geöffnet.

Nachbarn und Kunden wundern sich. Während andere mittelständische Unternehmen aktuell den Folgen der Corona-Krise zum Opfer fallen, haben im Café Louis in Weiskirchen, Auf der Heide 56, seit dem 20. Juli Handwerker der unterschiedlichsten Gewerke munter geschafft. „Das nennt man antizyklisch wirtschaften“, versichert die Handwerkskammer und ist ganz begeistert von dieser vorausschauenden Art, gerade in schwierigen Zeiten in eine bessere Zukunft zu investieren.

„Die ganze Kernsanierung unserer Zentrale hier in Weiskirchen planen wir bereits seit etwa fünf Jahren“, berichtet Alexander Louis, der mit seiner Mutter, Margret Louis, das Familienunternehmen mit insgesamt fünf Bäckerei-Fachgeschäften im Landkreis Merzig-Wadern betreibt. Bei dem Gebäude handele es sich um ein altes, ehemaliges Bauernhaus, das seines Wissens in den vergangenen Jahrzehnten schon viermal um- und ausgebaut wurde. „Aber, obwohl meiner Mutter und mir schon lange klar war, dass wir diesen Umbau irgendwann angehen müssen, haben wir dieses Vorhaben erst mal vor uns hergeschoben“, ergänzt Louis, der sich um das operative Geschäft des Unternehmens kümmert.

Dann sorgte Corona für neue Vorzeichen. Louis erinnert sich: „Der Café-Betrieb litt plötzlich unter dem allgemeinen Lockdown, und wie bei vielen anderen Geschäften mit Publikumsbetrieb gingen die Umsätze auch bei uns in den Keller.“ Jetzt handelte der Weiskircher schnell – und antizyklisch: „Wir zogen die ganze Baumaßnahme im ständigen Dialog mit unserem Architekten kurzentschlossen vor. Das Geschäft wurde dafür vorübergehend geschlossen. Für den zwischenzeitlichen Backwarenverkauf mieteten wir uns in Karlsruhe einen zweckdienlichen Container.“

Fortan hatten im Café Louis die Handwerker das Sagen. Schon bei den Bodenarbeiten stießen sie auf erste Probleme. Der Bäckermeister berichtet: „Da, wo früher einmal angebaut worden war, stießen wir statt auf einen Keller auf blankes Erdreich. Also musste eine völlig neue Isolierung her, bevor wir die neue Bodenplatte mit Estrich überziehen konnten. Aber auch Versorgungsleitungen für die Strom- und Wasserversorgung mussten nach und nach neben zahlreichen zusätzlichen Handwerksleistungen auf den heutzutage üblichen technischen Baustandard gebracht werden.“

Rund eine halbe Million Euro hat sich das Unternehmen nach Worten von Louis die Arbeiten insgesamt kosten lassen. Aber die feste Hoffnung auf eine erfolgreiche geschäftliche Zukunft nach Corona habe ihn und seine Mutter zu dieser mutigen Entscheidung bewogen.

Am Mittwoch freute sich der Bäckermeister bei der Neueröffnung über das Wiedersehen mit vielen Stammkunden. In der Zeit bis dahin sei der Backwarenverkauf im nebenan aufgestellten Kunden-Container problemlos über die Bühne gegangen. In diesem Zusammenhang danke er seinen treuen Kunden. „Wir können ihnen gar nicht dankbar genug sein für das Verständnis, das sie uns seit Beginn der Baumaßnahme für die unumgänglichen Behinderungen und Einschränkungen entgegengebracht haben.“

Dieses Bild bot sich noch vor einigen Wochen: In der Baustelle des Café Louis unterhalten sich Alexander Louis (rechts) und Elektromeister Norbert Louis über Details der neuen Elektroinstallation. Foto: a-n

Der Betrieb in der Backstube, die neben dem Stammhaus täglich auch die übrigen Filialen im Grünen Kreis mit Backwaren versorgt, ging übrigens während der Bauphase am Café Louis uneingeschränkt weiter. Louis: „Jetzt können wir nur auf die Zeit nach Corona hoffen, wenn sich mit der Wiedereröffnung hier in Weiskirchen herausstellen wird, ob sich unsere, von Wirtschaftsexperten empfohlene, antizyklische Betriebsführung auf Dauer wirklich auszahlt.“ Da allerdings sei der nicht zuletzt von der eigenen Familie rückhaltlos unterstützte Geschäftsmann als geborener Optimist überaus zuversichtlich.