In der Backstube geht's rund

Die Premiere im vergangenen Jahr kam so gut an, dass es diesmal eine Wiederholung gab: Azubis des Netto-Marktes in Weiskirchen besuchten das Kinderheim, um gemeinsam Plätzchen zu backen.

"Elias, komm jetzt zum Backen!", ruft eine helle Kinderstimme durch den Aufenthaltsraum des Kinderheimes Sankt Maria. Elias ist noch emsig damit beschäftigt, eine Tasse mit dem BVB-Emblem zu bemalen. Dann folgt er seinem Freund zu einem Tisch, auf dem Teig geknetet und ausgerollt wird. Die ersten Plätzchen werden im Backofen schon knusprig und verbreiten Appetit anregende Düfte.

Spaß für alle Beteiligten

Fünf Auszubildende der Discounter-Kette Netto sind mit ihrem Ausbildungsleiter Hansjörg Ernst nach Weiskirchen gekommen, um gemeinsam mit den Kindern zu malen, zu basteln und zu backen. "Im vergangenen Jahr hat es hier eine Netto-Olympiade gegeben", erzählt Ernst. Die Aktions-, Wissens- und Geschicklichkeitsspiele hatten den Kindern und den beteiligten Azubis so viel Spaß gemacht, dass man erneut eine Veranstaltung plante.

Auch Wohngruppenleiter Dirk Oehling erinnert sich gerne an die Olympiade: "Als Netto nun anfragte, ob eine neue Aktion erwünscht sei, haben wir sofort begeistert ja gesagt."

"Backen macht mir Spaß, und mit den Kindern zusammen ist es besonders schön", erklärt Lena Saternus, die im Netto-Markt in Schmelz eine Ausbildung absolviert. Genau wie ihre vier Kolleginnen ist sie mit Freude und Eifer bei der Sache. Und was sagt der zehnjährige Leon dazu? "Cool!"

Nach dem arbeitsamen und kreativen Teil kommt der Nikolaus und beschenkt die Kinder. Für das Heim spendiert Netto einen Warengutschein im Wert von 500 Euro. Jetzt kann das Weihnachtsfest kommen.