Hilfreiche Runden um den Weiher

Weiskirchen. Zum Schuljahresbeginn hat die Eichenlaubschule in Weiskirchen einen Benefizlauf für die Partnerschule in Ouaké im Westen von Benin durchgeführt. Die Situation an der Partnerschule ist bescheiden. Es sind viel zu wenige Klassensäle vorhanden, die Kinder werden im Schichtbetrieb oder unter freiem Himmel bei bis zu 45 Grad unterrichtet

Weiskirchen. Zum Schuljahresbeginn hat die Eichenlaubschule in Weiskirchen einen Benefizlauf für die Partnerschule in Ouaké im Westen von Benin durchgeführt. Die Situation an der Partnerschule ist bescheiden. Es sind viel zu wenige Klassensäle vorhanden, die Kinder werden im Schichtbetrieb oder unter freiem Himmel bei bis zu 45 Grad unterrichtet. Die Schüler der Eichenlaubschule suchten sich Sponsoren, die einen festen Geldbetrag für die Teilnahme am Lauf spendeten. Als Nachweis für die Abgabe des Geldes bekamen die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Laufkarte den Betrag zur Vorlage bei den Sponsoren quittiert. Rund 500 Schüler aus 21 Klassen beteiligten sich an der guten Sache und drehten ihre Runden um den Kurparkweiher. Durch die Spenden kam eine stattliche Summe von rund 4200 Euro zusammen. Mit dem Spendengeld kann in der Partnerschule ein neuer Klassensaal gebaut und eingerichtet werden. Das Geld wurde dem Verein Entwicklungsförderung Benin (EFB)übergeben. Die ehrenamtlichen Mitglieder des EFB sorgen dafür, dass das Geld zu 100 Prozent für die vorgesehenen Maßnahmen verwandt wird. Jedes Jahr fahren Gruppen des EFB nach Benin, um sich vor Ort von der ordnungsgemäßen Verwendung des Geldes zu überzeugen. Die Fahrten finanzieren die Mitglieder aus eigener Tasche und nicht durch Spendengelder. Der Verein EFB ist ein Zusammenschluss engagierter Menschen, die das Ziel verfolgen, die Lebensbedingungen der Menschen in Benin zu verbessern. Leitgedanke bei allen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit ist Hilfe zur Selbsthilfe. Die Menschen in Benin sollen mittelfristig in die Lage versetzt werden, unabhängig und eigenständig in den wichtigsten Lebensbereichen zu werden. Schulische Bildung und berufliche Ausbildung spielen dabei eine große Rolle.Die Sportlehrer der Eichenlaubschule nutzten die Gelegenheit, parallel zum Benefizlauf einen 30-Meter-Sprintwettbewerb durchzuführen. Schnellstes Mädchen war Judith Sudahl, Klasse 7a, mit 4,44 Sekunden. Darin Naurohr aus der Klasse 8d war mit 3,8 Sekunden Schnellster bei den Jungen. ian "Die Fahrten finanzieren die Mitglieder aus eigener Tasche." Verein EFB