Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Heute Blutspendetermin in der Hochwaldhalle in Weiskirchen

Weiskirchen. Erich Brücker

"Helfen Sie uns, damit wir helfen können", richtet Peter Kleinmann, der Beauftragte für das Blutspenden in der Gemeinde Weiskirchen , die Bitte an alle gesunden Frauen und Männer sowie vor allem an alle Jugendliche ab 18 Jahren, sich in den Dienst einer guten Sache zu stellen und zum Blutspenden an diesem Freitag, 27. März, von 16.30 Uhr bis 20 Uhr in die Hochwaldhalle der Kurgemeinde zu kommen.

"Eine Blutspende tut nicht weh und benötigt auch keine großen Vorbereitungen", versucht Kleinmann allen Wackelkandidaten die Hemmungen zu nehmen.

Es sei nur ein kleiner Pieks, aber mit großer Wirkung. Blut spenden sei auch für die eigene Gesundheit gut, denn das Blut werde vor seiner Weiterverarbeitung auf mögliche Krankheitsbilder hin untersucht. Neben dem humanitären Aspekt sei dies ein weiterer Grund, zum Aderlass zu gehen, sagt Kleinmann. Zudem bestehe derzeit ein Engpass an Blutkonserven in den Krankenhäusern der Region.