Serie Feines aus der Region bei „Ebbes von Hei“ Wein- und Kulturgenuss am Kurparkweiher

Weiskirchen · Zahlreiche Winzer von Mosel, Saar und Ruwer kommen im Mai nach Weiskirchen.

 Markus Hartmann vom gleichnamigen Obermosel-Weingut ist auch beim Wein-Weiher in Weiskirchen dabei.

Markus Hartmann vom gleichnamigen Obermosel-Weingut ist auch beim Wein-Weiher in Weiskirchen dabei.

Foto: Marcus Simaitis

Am Wochenende des 6. und 7. Mai findet mit dem Wein-Weiher im Kurpark von Weiskirchen die größte Weinprobe im Hochwald statt.

Im stimmungsvollen Ambiente des Kurparks präsentieren sich 15 Winzer von Mosel, Saar und Ruwer und bieten jeweils eine Auswahl ihrer Weine zur Probe an. Dabei ist die ganze Vielfalt der Weine von Riesling, Elbling oder Burgunder zu genießen.

Die meisten der Winzer sind Partnerbetriebe der Regionalinitiative „Ebbes von Hei“. Zur Weinprobe werden ein kulturelles Rahmenprogramm und passende kulinarische Spezialitäten angeboten. Alexander Louis und Alan Zabinski haben diese zweitägige Veranstaltung in Kooperation mit der Regionalinitiative Ebbes von Hei, der Gemeinde Weiskirchen, der Saarschleifenland-Tourismus-GmbH und dem Kulturzentrum Villa Fuchs auf die Beine gestellt.

Jeder Gast erhält ein persönliches Probierglas, mit dem er im Gespräch mit den Winzern die Weine verkosten kann. So erfährt er alles über die Weingüter und ihre Besonderheiten. Zudem bekommt er eine Weinliste, in die er Bestellungen eintragen kann. Die Bestellung kann er nach der Weinprobe vor Ort im Weinlager am Parkplatz zum Gelände abholen. Der Wein-Weiher startet jeweils um 11 und endet um 19 Uhr.

Vertreten sind die Weingüter Herber, Ollinger-Gelz und Hartmann aus Perl, Peter Greif aus Fellerich, die Weingüter Frieden-Berg und Albert Dostert (Bloen Elbling) aus Nittel, Inga Schmitt und Hutmacher aus Oberemmel, Herrenberg aus Schoden, Gindorf aus Lieser, Gebrüder Steffes aus Waldrach, Spieles-Fuchs aus Leiwen, Benedict Loosen Erben aus Ürzig, Erich Mühl aus Boullay

Das Tagesticket kostet 15 Euro, es gibt ein Kombiticket für 25 Euro, jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühren. Die Tickets sind erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von www.ticketregional.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort