1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Gewerbegebiet „Auf der Heide“ in Weiskirchen wächst weiter

Gewerbegebiet „Auf der Heide“ in Weiskirchen wächst weiter

Das Gewerbegebiet "Auf der Heide" in Weiskirchen wird aufgrund der großen Nachfrage nach Gewerbeflächen noch einmal vergrößert. Dies teilte das saarländische Wirtschaftsministerium gestern mit. Wie das Ministerium weiter bekannt gab, wird es den Ausbau mit 184 000 Euro unterstützen. Alle Flächen belegt

Das Gewerbegebiet "Auf der Heide" in Weiskirchen wird aufgrund der großen Nachfrage nach Gewerbeflächen noch einmal vergrößert. Dies teilte das saarländische Wirtschaftsministerium gestern mit. Wie das Ministerium weiter bekannt gab, wird es den Ausbau mit 184 000 Euro unterstützen.

Alle Flächen belegt

Die Erweiterung sei nötig geworden, weil die bisher von der Gemeinde erschlossenen Gewerbeflächen bereits komplett belegt seien, erklärte Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger . Aufgrund des Bedarfs an weiteren gewerblichen Bauflächen habe sich die Gemeinde entschlossen, das Areal noch einmal auszudehnen, um der Nachfrage gerecht werden zu können. "Durch diese dritte Erweiterung verfügt die Gemeinde über rund vier Hektar zusätzliche Fläche, auf der sich kleinere und mittlere Unternehmen ansiedeln sollen", heißt es von Seiten des Ministeriums. Auf acht der neu erschlossenen Gewerbeflächen werden bereits ansässige Unternehmen ihre bestehende Betriebsfläche erweitern. Mit weiteren Interessenten stehe die Gemeinde in Kontakt. Für die Erschließung waren umfangreiche Terrassierungsarbeiten und der Bau einer Erschließungsstraße mit Straßenbeleuchtung notwendig. Daneben wurden Ver- und Entsorgungsleitungen verlegt sowie Begrünungsmaßnahmen durchgeführt. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund 3,48 Millionen Euro.

Geldspritze von EU und Land



Hierzu wurden aus Mitteln zur Verbesserung der wirtschaftsnahen Infrastruktur durch das Land und die EU rund zwei Millionen Euro zur Verfügung gestellt, erläutert das Ministerium. Mit der nunmehr bewilligten letzten Finanzierungsrate aus dem "Operationellen Programm EFRE-Saarland" könne die Gemeinde die Erschließungsarbeiten noch in diesem Jahr fertigstellen und damit die Baumaßnahme abschließen.