1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Fußgänger bei Rappweiler von unbekannten Autofahrer bedroht

Bedrohung bei Rappweiler : Fiesta-Fahrer versucht, Fußgänger zu überfahren

Ein unbekannter Autofahrer bedroht einen 31-jährigen Fußgänger am Samstagmorgen bei Rappweiler. Die Polizei-Inspektion sucht nach dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr den Täter.

Gleich mehrfach soll der Fahrer eines blauen Ford Fiesta kurz vor dem Ortseingang von Rappweiler auf einen 31-jährigen Mann zugerast sein und ihn bedroht haben. Das Opfer hat  bei der Polizei-Inspektion (PI) Nordsaarland in Wadern Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet,  teilte die Polizei mit. Der Fußgänger war  demnach am frühen Samstagmorgen zu Fuß auf dem Seitenstreifen der L157 aus Weiskirchen  in Richtung Rappweiler unterwegs. Gegen 4.20 Uhr sei ihm rund 200 Meter vor dem Ortseingang von Rappweiler ein blauer Ford Fiesta ST aus Richtung Rappweiler entgegengekommen. Der Fahrer habe  beim Anblick des Geschädigten den Wagen von der Fahrbahn gezielt auf den Seitenstreifen und sei auf ihn zugefahren, heißt es in dem Polizeibericht. Der 31-Jährige habe sich nur  retten können, in dem  ins Gras des Banketts ausgewichen sei.  Nachdem der Fiesta ihn passiert habe, habe der Fahrer den Wagen auf der Landstraße gewendet und sei erneut auf sein Opfer zugefahren. Wieder habe der  Mann ins Gras ausweichen müssen.

Anschließend habe der Fahrer seinen Wagen erneut gewendet und sei mit aufheulendem Motor in Richtung Weiskirchen weggefahren. Weitere Hinweise zu dem blauen Ford Fiesta ST konnte der Geschädigten nicht geben, teilte die Polizei-Inspektion weiter mit.

Sie sucht jetzt Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, Tel. (0 68 71) 9 00 10.