Festliche Weihnachtsallee

Aller guten Dinge sind drei. Zuerst fand der Weihnachtsmarkt in Weiskirchen auf dem Marktplatz statt, wo das Ambiente wenig einladend war. Dann auf dem neuen Kirchplatz. Und jetzt findet er erstmals in der Weiskircher Flaniermeile in der Trierer Straße statt - und auf dem Kirchplatz und im Haus des Gastes. Termin: 6. und 7. Dezember.

Weiskirchen. "Vom Kreisel bis zum Haus des Gastes entsteht eine festlich beleuchtete Weihnachtsallee", schwärmt der Geschäftsführer der Hochwaldtouristik, Michael Diversy. Eine Weihnachtshütte reihe sich an die andere. Auf dem Kirchplatz kommen die Kleinen zum Zuge. Er ist die Bühne für die weihnachtliche Kinderkirmes. Auch das Haus des Gastes sei in das vorweihnachtliche Treiben mit einbezogen, informiert der Weiskircher Kurdirektor. "Dort präsentieren die Kunsthandwerker attraktive Geschenke für jeden Geldbeutel." Klänge von der Drehorgel Der Weihnachtsmarkt startet am Samstag um 16.30 Uhr mit der Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Jakobus, mitgestaltet vom Musikverein Weiskirchen. Der sorgt anschließend für den festlichen Ton bei der Eröffnung des Marktes selbst. Weihnachtliche Klänge servieren gegen 17.45 Uhr Schüler der Musikschule. Mit von der Partie ist - wie immer, wenn in dem heilklimatischen Kurort ein großes Fest gefeiert wird - auch Klaus Meyer mit seiner viel bestaunten und gern gehörten Drehorgel. Der Kneippverein Weiskirchen setzt sich tänzerisch in Szene. Gegen 19.30 Uhr bildet traditionell das Bläserensemble der Original Schwarzwälder Hochwaldmusikanten den Abschluss des ersten Tages. Am Sonntag beginnt gegen zehn Uhr das adventliche Treiben auf dem Kirchplatz, wo am frühen Nachmittag die Schüler der Eichenlaubschule Weiskirchen die Besucher mit Liedern erfreuen. Es folgen die Crazy Hurricans, die ihren Teil zur Weihnachtstimmung beitragen. "Einer der Höhepunkte ist der Auftritt der Laienspielgruppe 89 Weiskirchen", macht Diversy Appetit auf das Krippenspiel der Jugendlichen. Und einer darf bei einem Weihnachtsmarkt natürlich nicht fehlen: der Nikolaus. Er beschert die Kleinen, musikalisch untermalt von Drehorgel-Klängen. Zum Markt-Finale spielen gegen 18.15 Uhr die Turmbläser des Musikvereins Weiskirchen.Der Bummel über den Weihnachtsmarkt macht hungrig und durstig. Mit herzhaften Speisen, Gebäck und Waffeln, Kaffee und Kakao, Glühwein und anderen wärmenden Getränken bieten sich in Weiskirchen viele Möglichkeiten, etwas dagegen zu tun.