| 20:36 Uhr

Fastnacht
Fastnacht statt Mathe pauken

Ein bunt kostümiertes Völkchen feierte in der Weiskircher Eichenlaubschule Fastnacht.
Ein bunt kostümiertes Völkchen feierte in der Weiskircher Eichenlaubschule Fastnacht. FOTO: Alexander Koch/Eichenlaubschule
Weiskirchen. Der fette Donnerstag wurde an der Eichenlaubschule in Weiskirchen kein normaler Schultag.

() Die Eichenlaubschule stand mal wieder Kopf. Wie jedes Jahr stand eine bunte Faschingsfeier auf dem Stundenplan der Weiskircher Gemeinschaftschule für den Fetten Donnerstag. Da der ganze Schultag der Fastnacht gewidmet war, hieß es: Verkleiden ist Pflicht - und das wirklich für alle! Sowohl Schüler als auch Lehrer, die Schulleitung und der Hausmeister erschienen kostümiert, verriet Lehrer Alexander Koch. Figuren aus Märchen und Film gesellten sich zu Waldfeen, Matrosen und Polizisten. Beliebte Kostüme waren auch kuschlige Onesis – Einteiler aus Plüsch –, und man traf auch viele Einhörner und einige Steampunks. Zwei Lehrerinnen schlüpften in die Rolle von Prominenten und hatten Lacher und Staunen auf ihrer Seite: Cindy aus Marzahn und Neo aus dem Kultfilm ‚The Matrix‘ unterrichten  an der Eichenlaubschule. „Ein Schüler erschien sogar als US-Präsident Donald Trump“, schildert Koch stellvertretend eine für viele weitere lustige Kostümierungen an diesem Tag.


Für die Organisation des bunten Treibens zeigten sich laut Koch wie in jedem Jahr die Schüler und Schülerinnen der beiden 10er Klassen verantwortlich. Sie planten das Programm, organisierten Essen und Trinken und sorgten für die Faschingsmusik. Zum ersten Mal hatten die Schüler in diesem Jahr eine Fotobox eingerichtet. Vor sogenanntem Greenscreen konnten sich Schüler und Lehrer mit von Schülern gebastelten verrückten Materialien, wie komischen Brillen oder einem dicken Schnurres ablichten lassen.

Verrückte Hintergründe konnte man sich auswählen. Ein Foto kostete 50 Cent. Medienscout Shyqeri Asari hatte hier die Leitung. Nach den Faschingsferien werden die Fotos fertig entwickelt sein. Zum Programm gehörte neben einer großen Disco, der Auftritt der Schulband unter der Leitung von Thomas Klos mit ‚Stand by me’ und dem ‚Cupsong‘, Funkemariechen tanzten und als Leherprinzenpaar wurden Cornelia Giesel (Neo, The Matrix) und Patrick Nickels (Back to the Eighties, in Ballonseide) gewählt.



Cornelia Giesel wurde zudem für ihr bestes Kostüm geehrt: Sie kam als Neo aus dem Kultfilm ‚The Matrix‘. Wie in den Vorjahren gab sich auch der Karnevalsverein aus Weiskirchen mitsamt Prinzenpaar, Hofstaat und närrischem Gefolge die Ehre. „Ein Schultag mit viel Faschingsspaß war das, Schule kann auch viel Spaß machen“, resümierte Alexander Koch.