1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Erste Ilek-Projekte sollen im Frühjahr starten

Erste Ilek-Projekte sollen im Frühjahr starten

Wadern/Losheim am See. Das integrierte ländliche Entwicklungskonzept (Ilek) der Region Hochwald gastierte dieser Tage in den Räten der teilnehmenden Kommunen Wadern, Weiskirchen und Schmelz. Die Präsentation im Losheimer Bau- & Umweltausschuss wird am kommenden Donnerstag, 29. Januar, stattfinden

Wadern/Losheim am See. Das integrierte ländliche Entwicklungskonzept (Ilek) der Region Hochwald gastierte dieser Tage in den Räten der teilnehmenden Kommunen Wadern, Weiskirchen und Schmelz. Die Präsentation im Losheimer Bau- & Umweltausschuss wird am kommenden Donnerstag, 29. Januar, stattfinden. Einverständnis mit dem Prozess und dessen Ergebnissen war aus den bisher informierten Gremien zu vernehmen. Jetzt informierten Vertreter der Planungsbüros Studiodreizehn (Losheim) und Argus Concept (Saarbrücken) den Waderner Ratsausschuss im Öttinger Schlösschen über den Stand der Arbeiten am 85 Seiten starken Abschlussbericht des Ilek Hochwald. Mike Gorges (Studiodreizehn) betonte zu Beginn, dass es sich bei dem vorgestellten Bericht nicht um eine wissenschaftliche Studie, sondern vielmehr um ein umsetzungsorientiertes Konzeptpapier handele. Die Umsetzung der zehn Schwerpunktthemen, in die mehr als 1000 Stunden ehrenamtlich geleisteter Arbeit seitens der Bevölkerung bereits eingeflossen sind, sollte kurzfristig erfolgen. Ab Frühjahr diesen Jahres wäre eine Realisierung der ersten Projekte unter Einbeziehung der Bürger der Region denkbar. Bürgermeister Fredi Dewald (SPD) bezeichnete die Begleitung des Umsetzungsprozesses über das so genannte Regionalmanagement als "unverzichtbar" und bedanke sich bei den Planungsbüros für die erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit. Christian Leidinger (CDU) hinterfragte kritisch die Abgeschlossenheit des Ilek-Konzeptes. Mike Gorges erläuterte, dass auch weiterhin Projekte seitens der Bevölkerung und der Kommunen gerne mit eingebracht werden können und diese bestmöglich Berücksichtigung finden werden. Projektvorschläge können schriftlich an die Studiodreizehn Architektur & Stadtplanung GmbH in der Feldstraße 13, 66679 Losheim, gerichtet werden. redWeitere Informationen und Mailkontakte sind im Internet zu finden.www.ilek-hochwald.net