Phänologie: Einblicke in Flora und Fauna

Phänologie : Einblicke in Flora und Fauna

Bei einer Wanderung mehr über die „Phänologischen Uhr“ in der Tierwelt erfahren.

Pflanzen und Tiere durchlaufen während ihres Daseins bestimmte Erscheinungs- und Wachstumsstadien – mehr als die uns vertrauten vier Jahreszeiten. Diese Entwicklungsphasen, auch „Phänologie“ genannt, macht sich der Mensch zu Nutze, wie etwa anhand der „Phänologischen Uhr“. Wie diese „Phänologische Uhr“ tickt, vermittelt der Natur- und Landschaftsführer Karlheinz Richter seinen Wandergästen am kommenden Samstag, 4. November, auf einer Tour durch die wunderbare Welt von Fauna und Flora bei Weiskirchen.

Die leicht- bis mittelschwere Wanderung dauert etwa drei bis vier Stunden über rund 10 bis 13 Kilometer. Die Teilnehmer treffen sich mit Richter um 13.15 Uhr an der Minigolf-Anlage im Weiskircher Kurpark. Dann geht’s mit Pkw zum Parkplatz Waldfreibad. Dort startet die Tour auf Teilen des Wildnis-Trails Richtung Schlittenbachtal und wendet später auf dem Hochwald-Pfad Richtung Herberloch. Weiter geht‘s in Richtung Naturdenkmal (ND) 4 Birken und Richtung ND Bärenfels, am Holzbach entlang zum ND Hoher Fels, bevor es über den Eulenfelsen zum Ausgangspunkt zurückgeht. Die Teilnehmer sollten an gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Wanderbekleidung ebenso denken wie an individuelle Verpflegung. Veranstalter der Wanderung (Kosten: 2,50 Euro pro Teilnehmer) ist die Touristik GmbH Weiskirchen. Karlheinz Richter: „Wer die Natur so wie sie ist versteht, der schützt sie auch so wie sie es braucht.