| 20:51 Uhr

Weiskirchen
Ein Feuerwehrmann mit Leib und Seele wird heute 80

Feiert heute Geburtstag: Manfred Barth.  
Feiert heute Geburtstag: Manfred Barth.   FOTO: Norbert Becker
WEISKIRCHEN.

Ehrenkreisbrandinspekteur und Ehrenwehrführer Manfred Barth vollendet am heutigen Montag sein 80. Lebensjahr. Der am 20. August 1938 in Weiskirchen geborene Jubilar ist seit Jahrzehnten ein auch über die Grenzen seines Heimatortes hinaus bekannter und engagierter Mitbürger.


Von 1967 bis zum seinem Eintritt in den Ruhestand war der gelernte Automobilkaufmann 35 Jahre Geschäftsführender Gesellschafter des Autohauses Gebr. Barth GmbH. 30 Jahre lang gehörte er zudem als Fachmann dem Prüfungsausschuss der IHK an und wurde hierfür mit deren Ehrenmedaille ausgezeichnet.

Im Jahre 1955 trat Manfred Barth als aktives Mitglied in die Freiwillige Feuerwehr Weiskirchen ein, die dann zu seinem Hobby wurde und es auch heute noch ist. Bevor er 1998 in die Altersabteilung wechselte, hatte er eine steile Feuerwehrkarriere hinter sich. So wurde er 1969 zum Amtswehrführer des damaligen Amtes Weiskirchen ernannt, wo er bereits 1963 eine Jugendfeuerwehr zur Nachwuchssicherung ins Leben gerufen hatte. Es folgten weitere Ernennungen zum Kreisjugendfeuerwehrwart 1970, zum Wehrführer der noch selbstständigen Gemeinde Weiskirchen 1970, zum Wehrführer der neuen Großgemeinde Weiskirchen von 1974 bis 1989, zum Kreisbrandinspekteur des Landkreises Merzig-Wadern von 1989 bis 1998, zum ständigen Vertreter des Landesbrandinspekteurs 1990 bis 1998 und zum Ehrenbrandinspekteur des Kreises 1998.



Barth ist Gründungs- und Ehrenmitglied des im gleichen Jahr entstandenen Kreisfeuerwehrverbandes und war auch an der Gründung des Landesfeuerwehrverbandes beteiligt. Fünf Jahre gehörte er zudem dem Präsidium des Deutschen Feuerwehrverbandes an. Dass die Feuerwehr sein Leben war und ist, bezeugt eine Vielzahl von Ehrungen, unter anderem: das Bundesverdienstkreuz am Bande, luxemburgische und französische Ehrennadeln, die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Silber, das Deutsche Feuerwehrkreuz in Silber, die Silberne Feuerwehrehrennadel des Saarlandes, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz des DFV in Gold für hervorragende Leistungen im Feuerwehrwesen, das Goldene Feuerwehrabzeichen am Bande für 35 Jahre Feuerwehrdienst, die Ehrenplakette des THW für besondere Verdienste der Zusammenarbeit, das Goldene Feuerwehr-Ehrenabzeichen der Regierung des Saarlandes für besondere Verdienste um das Feuerschutzwesen.

Neben seinem Haupthobby Feuerwehr ist Barth auch noch sonst aktiv wie als Sänger im MGV 1877 Weiskirchen und seit 20 Jahren Mitglied und stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats der Katholischen Kirchengemeinde. Vier Jahre wirkte er auch Katholikenrat des Bistums mit. Die Weiskircher Bürger und Vereine sowie alle Feuerwehrkameraden aus nah und fern schließen sich den Glückwünschen für den noch agilen Jubilar an.