1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Rotary-Club: Edgar Schöpf trägt jetzt Amtskette und Charta

Rotary-Club : Edgar Schöpf trägt jetzt Amtskette und Charta

Im Parkhotel Weiskirchen erfolgte jetzt die turnusgemäße Übergabe des Präsidialamtes beim Rotary Club Wadern-Lebach.

„Ich war gerne euer Präsident, denn es hat viel Spaß gemacht”, das waren die Abschiedsworte von Harald Klinkner nach einem Jahr im Amt des Präsidenten des Rotary-Club Wadern-Lebach. Klinkner sagte dies bei dem alljährlich stattfindenden Festakt im Parkhotel Weiskirchen. Dabei geht es um den Präsidentenwechsel, der bei den Rotariern jährlich erfolgt. Denn jedes Clubmitglied sollte nach ungeschriebenem Gesetz der internationalen Organisation einmal Präsident gewesen sein. Neuer Präsident ist nunmehr Edgar Schöpf.

Gründungsmitglied und Alterspräsident Dr. Manfred Grub, Losheim, war es vorbehalten, die Zeremonie des Wechsels offiziell vorzunehmen. In seiner kurzweiligen Ansprache an die beiden Präsidenten betonte Grub nochmals die grundsätzliche Bedeutung dieses Amtes und die damit verbundenen Aufgaben. Mit der Übergabe der Amtskette und der Charta an den neuen Präsidenten Edgar Schöpf wurde der Präsidentenwechsel bei den Rotariern aus dem Hochwald offiziell vollzogen.

Seine Antrittsrede hatte Neu-Präsidenten Schöpf unter das Motto „Unser Club, seine Stärken und Schwächen, seine Interessen“ gestellt. Er ist mit 47 Jahren der jüngste Präsident seit sieben Jahren, und ihm gelang mit seiner Ansprache an die Mitglieder ein beherzter und souveräner Auftritt, wobei ihm seine karnevalistische Erfahrung und Entertainer-Qualitäten zu Gute kamen. Er warb für das nachhaltige Engagement und die Inspiration der Menschen, eine bessere Welt für die Generationen von Morgen zu schaffen. „Gerade die Jugend und deren Einbeziehung liegt mir besonders am Herzen“, betonte der Familienmensch Schöpf, der die tolle Clubfreundschaft mit dem RC Leuk-Leukerbad hervorhob. Bei den Teilnehmern der Clubfahrt ins Wallis herrsche schon jetzt eine große Vorfreude.

In seinem Rückblick erinnerte der scheidende Präsident zunächst an die beiden verstorbenen Freunde Heinrich Moeckel und Myriam Litwinschuh. Insgesamt sei die Arbeit von toller Gemeinschaft und Freundschaft geprägt gewesen, wofür er sich bei allen bedankte.

Im Rahmen des Abends wurde mit Marcel Kiefer ein neues Mitglied aufgenommen. Der 29-Jährige ist zugleich jüngstes Mitglied des Clubs, dankte für das Vertrauen und seinen Paten Werner Stein und Hubert Zimmer.