Der Saar-Hunsrück-Steig und seine Chancen im Blickpunkt

Weiskirchen. Was bringt den Gastgebern der Saar-Hunsrück-Steig? Das ist das Thema am Montag, 7. Dezember, ab 14 Uhr, im Flair Parkhotel Weiskirchen

Weiskirchen. Was bringt den Gastgebern der Saar-Hunsrück-Steig? Das ist das Thema am Montag, 7. Dezember, ab 14 Uhr, im Flair Parkhotel Weiskirchen. Die IHKs Trier, Koblenz und Saarland laden gemeinsam mit der Dreiländereck-Touristik GmbH, der Hunsrück-Touristik GmbH und dem Naturpark Saar-Hunsrück ein zu einem Treffen unter dem Motto: "Ihr Weg zum Erfolg: Was bringt uns der Saar-Hunsrück-Steig?" Mit dem 184 Kilometer langen "Saar-Hunsrück-Steig" und den angrenzenden "Traumschleifen Saar-Hunsrück" ergeben sich für die umliegenden Regionen sehr gute Chancen, sich als Wanderziele heraus zu stellen, sagen die Veranstalter. Dies setze neben der Qualitätssicherung der Wanderwege erstklassige Wander-Gastgeber mit passenden Angeboten und entsprechender Servicequalität voraus. Wie Gastgeber ihren Betrieb auf die neuen Anforderungen einstellen können, und welche Unterstützungsmöglichkeiten es gibt, die notwendigen Investitionen anzugehen, sind Themen des IHK-Tourismustreffs. Wanderergastgeber erhalten die Möglichkeit, die Chancen und wirtschaftlichen Potenziale von Deutschlands bestem Fernwanderweg und seinen so genannten Traumschleifen auszuloten. Die Teilnehmer der Tagung erfahren, wie sie noch mehr Nutzen ziehen können aus dem Trend hin zum Wandertourismus. Dazu besteht die Möglichkeit, sich rund um die Tourismusförderung zu informieren. fsInfos: Der Flyer zur Veranstaltung kann unter www.ihk-trier.de, Bereich Wein & Tourismus und unter www.naturpark.org, Aktuelles, Downloads heruntergeladen werden. Weitere Informationen und Anmeldung bis spätestens Dienstag, 1. Dezember, bei IHK Trier, Marion Moersch, Telefon (0651) 9 777 203, Fax (0651) 9 777 965, moersch@trier.ihk.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort