1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Weiskirchen

Bürgermeister Wolfgang Hübschen dankt engagierten Kommunalpolitikern

Weiskirchen : Sie waren stets für die Bürger im Einsatz

In der Gemeinde Weiskirchen wurden fünf Ortsvorsteher aus ihren Ämtern verabschiedet.

Die konstituierende Sitzung des Gemeinderates Weiskirchen nahm Bürgermeister Wolfgang Hübschen zum Anlass, die Ortsvorsteherinnen Maria Greuter (Rappweiler-Zwalbach) und Ingrid Wilkin (Weiskirchen) sowie die Ortsvorsteher Burkhard Brix (Weierweiler), Wolfgang Sauer (Konfeld) und Hubert Zimmer (Thailen) zu verabschieden. „Ich danke euch allen für euer ehrenamtliches Engagement zum Wohle eurer Bürger. Hierbei habt ihr dieses Ehrenamt sicherlich mit viel Herzblut, Interesse und Spaß ausgeübt, wenn auch die eine oder andere Ungereimtheit mal aus dem Weg zu räumen war“, würdigte der Verwaltungschef die fünf Kommunalpolitiker. In der heutigen Zeit sei es leider nicht mehr selbstverständlich, sich für öffentliche Belange einzusetzen. Zum Zeichen der Anerkennung überreichte Hübschen dem Quintett die Gräfin-Jutta-Medaillen. Diese werden nach der Ehrenabgabenordnung der Kurgemeinde seit 1995 an Persönlichkeiten verliehen, die sich besondere Verdienste um das Gemeinwohl erworben haben.

Die Gräfin-Jutta-Medaille in Gold mit Urkunde gab es für Wolfgang Sauer, der 20 Jahre lang das Amt des Ortsvorstehers in Konfeld ausgeübt hatte. Für eine weitere Legislaturperiode gehört Sauer noch dem Gemeinderat Weiskirchen an. Die Medaille in Silber verlieh Hübschen an Maria Greuter für 20-jährige Ratstätigkeit, davon 15 Jahre im Ortsrat Rappweiler-Zwalbach als Ortsvorsteherin. Hubert Zimmer war fünf Jahre Ortsvorsteher in Thailen, engagiert sich insgesamt 25 Jahre im Rat. Burkhard Brix hat in Weierweiler fünf Jahre das Amt des Ortsvorstehers bekleidet und war insgesamt 25 Jahre im Rat. Die Medaille in Silber gab für Ingrid Wilkin, die 25 Jahre im Rat engagierte. Sie war zehn Jahre Ortsvorsteherin Weiskirchen und davor fünf Jahre Stellvertreterin. Wie Sauer gehört auch Wilkin dem neuen Gemeinderat noch an. Aus dem Gemeinderat wurde Raymond Greuter nach 15 Jahren mit der Silbermedaille verabschiedet, ebenso Günther Mohm nach 20 Jahren im Ortsrat Thailen.  Gudrun Wagner stand nach 19-jähriger und Hans Clemens nach fünfjähriger Amtszeit im Kreistag nicht mehr  zur Verfügung. Nicht mehr in ihren örtlichen Gremien vertreten sind auch Michael Dicke und Roman Thielen (Rappweiler-Zwalbach), Markus Wahlen und Jens Schommer (Weiskirchen) sowie Kai Salm (Thailen).

Zudem begrüßte Bürgermeister Hübschen viele neue Mitglieder in den Ortsräten und an deren Spitze sowie im Gemeinderat. „Unser gemeinsamer Auftrag ist es, die Gemeinde Weiskirchen mit ihren fünf Ortsteilen gemeinsam voranzubringen, für Lebensqualität zu sorgen und diese zu stärken, und das alles in vertrauensvoller Zusammenarbeit miteinander sowie in einem jederzeit respektvollen Umgang untereinander“, hob Hübschen hervor.