Blitz beschädigte das Windrad bei Freisen

Gutachten : Blitz beschädigte das Windrad bei Freisen

Ein Blitzeinschlag hat im März das Windrad in Gimbweiler bei Freisen schwer beschädigt. Zu diesem Ergebnis kommt ein Gutachten für den Betreiber der Anlage, die Firma Geres, über das gestern der SR berichtete.

Ein Flügel des Winrades war an Rosenmontag während eines Sturms zerbrochen. Trümmer wurden in der Umgebung verstreut. Teile landeten auf der Autobahn A 62, die zwischen Birkenfeld und Freisen für mehrere Tage gesperrt werden musste.

Mehr von Saarbrücker Zeitung